Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Report München, heute am 7.05.2013 - Beitrag über Geschäftemacherei mit Tinnitus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Report München, heute am 7.05.2013 - Beitrag über Geschäftemacherei mit Tinnitus

    Habe gerade einen Beitrag in "Report München" gesehen, Sonosan wurde als Betrug entlarvt.
    Es gibt sogar ein Gerichtsurteil, wonach der Vertrieb in Deutschland verboten ist. Die Studie, auf die sich Sonosan beruft, wurde nirgendwo eingereicht.
    Und orthomol audio wurde wohl aus dem Verkehr gezogen.

  • #2
    Die Studie, auf die sich Sonosan beruft, wurde nirgendwo eingereicht.
    Wurde aber in einer deutschsprachigen Zeitschrift gedruckt. Im großen Sonosan-Thread ist ein Link.

    Naja, ich bin gespannt. Irgendwann wird es sicher im Netz zu sehen sein.

    Kommentar


    • #3
      Bericht Report München:
      http://www.br.de/fernsehen/das-erste...amente100.html

      Gegendarstellung Sonosan:
      http://www.sonosan.de/presse_13.html

      Verwunderlich schon, warum so speziell Sonosan auf´s Korn genommen? Warum ergreift Sonosan keine Rechtsmittel? Die "Verteidigung" ist dürftig.

      Kommentar


      • #4
        Verwunderlich schon, warum so speziell Sonosan auf´s Korn genommen? Warum ergreift Sonosan keine Rechtsmittel? Die "Verteidigung" ist dürftig.
        Da hast Du recht, ich habe mich auch etwas gewundert, warum nur Sonosan. Immerhin wurde Orthomol audio auch kurz erwähnt, dass es nicht mehr verkauft wird. Ich weiß nicht, ob es stimmt. Vor kurzem noch habe ich es in der Apotheke gesehen.
        Und zu der "Verteidigung": das finde ich auch.
        "Die Vermutung liegt nahe, dass etablierte Pharmaunternehmen den fairen Wettbewerb mit Sonosan® scheuen und dieses Produkt gerne vom Markt eliminieren würden."
        Dieser Spruch erinnert mich an die unseriöse Klinik, wo ich die rTMS hatte. Da hieß es auch, Pharmaunternehmen würden die Verbreitung behindern.
        Das finde ich Quatsch, schon mal aus dem Grund, dass es - abgesehen von Neramexane - gar keine Aktivitäten der Pharmaunternehmen bzgl. Pille gegen den Tinnitus gibt.

        Kommentar


        • #5
          Die "Verteidigung" ist dürftig.
          Mehr haben sie eben nicht zu bieten. Wobei ich den Bericht aber auch nicht gerade optimal finde. Das Zitat von Mazurek ist unnötig und ihre Aussage sachlich falsch. Entscheidender ist aber dass man die Studie nun wirklich leicht im Internet findet. Da haben sie der Firma wohl eine Vorlage geliefert.

          Kommentar


          • #6
            Irgendwann

            Hi dear all


            Wurde aber in einer deutschsprachigen Zeitschrift gedruckt. Im großen Sonosan-Thread ist ein Link.

            Naja, ich bin gespannt. Irgendwann wird es sicher im Netz zu sehen sein.
            What is the maening of the pharase????

            Kommentar


            • #7
              Auch bestimmte Naturheilpraxen können einem ganz schön Geld entziehen für null Wirkung gegen Tinnitus. Da nehme ich doch lieber meine günstigeren Vitaminpillen ein, hab definitiv mehr davon, auch wenn ich der Meinung bin, einmal TT, für immer TT.

              Zitat von Tinia Beitrag anzeigen
              Habe gerade einen Beitrag in "Report München" gesehen, Sonosan wurde als Betrug entlarvt.
              Es gibt sogar ein Gerichtsurteil, wonach der Vertrieb in Deutschland verboten ist. Die Studie, auf die sich Sonosan beruft, wurde nirgendwo eingereicht.
              Und orthomol audio wurde wohl aus dem Verkehr gezogen.

              Kommentar


              • #8
                Ja,ja ...ich bin wieder da und werde kräftig mitmischen!
                Jeder muß an etwas glauben, und ich glaube, ich trinke noch einen. " Prost "

                Kommentar

                Lädt...
                X