Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was haltet ihr von Studien?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was haltet ihr von Studien?

    Was haltet ihr persönlich von Studien?

    Ich schreibe gerade meine Masterarbeit und der fällt mir sehr gut auf, dass viele, auch namhafte Journals Artikel aufgenommen haben, in denen schwere inhaltliche Fehler gemacht wurden. Zum Beispiel wurden Behauptungen mit mit Referenzen untermauert. Als ich dann als ich mir dann diese Referenzen angesehen habe, sah ich, dass auch im referenzierten Artikel wiederum nur eine Behauptung stand.

    Mir ist es auch schon öfters passiert, dass in einem wissenschaftlichen Artikel eine Aussage stand, untermauert mit einer Referenz, im referenzierten Artikel diese Aussage aber nicht wieder zu finden war. Teilweise war sie auch wiederzufinden, es war aber eindeutig, dass der zitierende Autor sie ganz schön verfälscht oder eine Bedeutung hineininterpretiert hat.
    Meiner Meinung nach kommen solche Fehler nicht selten vor. Nein, sie gehören heutzutage zum wissenschaftlichen Alltag.


    Außerdem fällt mir auf, dass viele Leute Paper schreiben, aber kaum einer Papers liest (wenn er sie nicht gerade zitiert, weil er gerade selbst eins schreibt).
    Es ist de facto eine "write only" gesellschaft.


    Warum also klammern sich so viele Menschen an Studien und Papers als "Beleg" für irgendwas?

    Warum verwendet man nicht einfach den gesunden Menschenverstand? Der irrt sich doch viel seltener, findet ihr nicht?


    auch glaube ich, dass das inoffizielle und nicht durch Studien belegte Wissen dem Studien belegten Wissen um Jahre voraus ist. Wenn nicht sogar Jahrzehnte. Warum? Es bedeutet eine Menge Aufwand und kostet viel Geld und Expertise etwas herausgefundenes mit einer Studie zu belegen. Außerdem kann das nicht jeder machen. Wenn also eine Privatperson eine Entdeckung macht, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es in den nächsten Jahren dazu eine Studie gibt, die das belegt.


    AUf eure Meinung bin ich gespannt!
    Zuletzt geändert von PavRo; 13.02.2016, 23:07.

  • #2
    Warum also klammern sich so viele Menschen an Studien und Papers als "Beleg" für irgendwas?

    Warum verwendet man nicht einfach den gesunden Menschenverstand? Der irrt sich doch viel seltener, findet ihr nicht?
    Das Problem ist, dass du sehr viele Fragen nicht alleine mit "gesundem Menschenverstand", also ohne Experimente, klären kannst. Beispielsweise wäre die Physik ohne Experimente immer noch auf den Stand vor Galileo Galilei. Gerade in der Physik, genauer gesagt in der Quantenphysik, gibt es viele Resultate, die der menschlichen Intuition widersprechen. Mit "gesundem Menschenverstand" allein kommt man da nicht weit.

    Leider gibt es in unserem Wissenschaftssystem viele Missstände. Solche Falschzitate, wie du sie beschreibst, gehören leider dazu. Das ändert aber nichts daran, dass die wissenschaftliche Methode, bei richtiger Durchführung, am erfolgversprechenden ist, wenn es um die Gewinnung von neuen Erkenntnissen geht.
    Zuletzt geändert von Der Gepeinigte; 01.03.2016, 23:47.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Gepeintigter!

      Dein Statement gefällt mir sehr gut und ich denke du hast recht.
      Zuletzt geändert von PavRo; 23.04.2016, 11:15.

      Kommentar

      Lädt...
      X