Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlafstörungen TT

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von dabolix Beitrag anzeigen
    Schlaftabletten !
    Ich denke ein gutes Glas Rotwein tut es auch und ist zudem noch für Herz und Kreislauf gesünder.
    Im übrigen denke ich liebe N . N , das Schlaftabletten zum Schlafen geeignet sind und nicht zum Autofahren. " Grins "
    Trotz allem steht es aber auch Seltsamerweise , so im Beipackzettel. Ist doch Lustig , Oder ???????
    Aber bei uns Menschen ist ja alles möglich . " Lol "
    ...ich hatte den Zusatz "am Morgen danach" schlicht und einfach vergessen (habe den Beitrag ergänzt, wie du siehst...ich musste mal beim Arzt einen Zettel unterschreiben (typisch deutsche Hochsicherheit - lol), dass ich kein Auto fahren darf, solang' ich diese Tabletten einnehme. Eins ist sicher, mit diesen Schlaftabletten, die ich einnahm, war ein Auto fahren tatsächlich unmöglich, da man am Morgen danach noch für gewisse Sekunden wegdämmern kann. Das ist sehr gefährlich beim Autofahren!

    Kommentar


    • #17
      Zitat von N . N Beitrag anzeigen
      Ich kann dir vollends nachfühlen, aber Schlaftabletten kann dir vielleicht ein anderer Arzt verschreiben?
      Du solltest möglichst nach der Einnahme beim Autofahren am Morgen danach vorsichtig sein, ich spreche aus Erfahrung.
      Ja das hab ich gemerkt, die nachwirkungen von zolpidem und die Blackouts "Erinnerungslücken" ich wusste garnicht was ich letzten tag gemacht habe, und dann kamen irgenwelche bestellungen bei mir per Post ? Dachte ich mir ich habe doch nichts bestellt! Irgenwie haben diese Tabletten statt Schlaf zu fördern, einen eher wie besoffen gemacht. Nie wieder dieses Zeug!
      the world around me all can see what they want to see

      Kommentar


      • #18
        Ich kann dir raten, pump dich nicht voll mit diesem Chemie-Zeug. Keins ist Nebenwirkungsfrei.

        Versuche auf andere Art und Weise zu entspannen, gehe an die frische Luft, mach Sport ... sind auch Dinge, die den gesunden Schlaf fördern.
        Einen warmen Tee/Kakao am Abend, nur als Beispiel. Sind Dinge, die mir persönlich helfen. Schlaf ist für mich ein Geschenk, da ich den Tinnitus dann nicht mehr höre.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von N . N Beitrag anzeigen
          Ich kann dir raten, pump dich nicht voll mit diesem Chemie-Zeug. Keins ist Nebenwirkungsfrei.

          Versuche auf andere Art und Weise zu entspannen, gehe an die frische Luft, mach Sport ... sind auch Dinge, die den gesunden Schlaf fördern.
          Einen warmen Tee/Kakao am Abend, nur als Beispiel. Sind Dinge, die mir persönlich helfen. Schlaf ist für mich ein Geschenk, da ich den Tinnitus dann nicht mehr höre.
          ich bin letzten tag um 6 uhr morgens aufgestanden und erst um 2 uhr nachts ins bett, gegangen, geschlafen habe ich verdammt gut, weil ich den tag davor auch kaum schlaf gefunden habe, und früh aufstehe, ich habe halt gemerkt das der Körper sich den Schlaf so oder so holt, Tabletten nehme ich schon lange keine mehr.
          the world around me all can see what they want to see

          Kommentar


          • #20
            Das der Körper sich den Schlaf holt ist schon klar. Da ich zurzeit in der Anfangsphase des Tinnitus bin, schlaf ich momentan auch sehr schlecht. Das Einschlafen ist eben schwierig durschlafen ist ganz ok.
            Ich hatte aber vorher schon Schlafprobleme und hab es gut in den Griff bekommen mit Mirtazapin, ist super fürs einschlafen macht gut müde und ist ein AD also macht nicht abhängig. Die einzigen Nebenwirkungen sind, das man richtig Heißhunger bekommt dannach, deswegen haben die meißten auch ne ziemlich schnelle Gewichtzunahme zu beschweren und das es eben als Nebenwirkung ziemlich sedierend wirkt. Die Gewichtszunahme ist aber kein muss, wenn man wie gewohnt weiter isst so wie immer. Es kann auch passieren das sich Wasser im Körper ansammelt ein Ödeme aber das ist meißt nur wenn man mehr als 30mg zu sich nimmt.
            Das Medikament ist eigentlich dafür gedacht den Antrieb zu steigern und das ist auch so... aber erst ab 30mg pro Tag... ab 15 mg wirkt es nur schlaffördernd egal wie lang man es nimmt. Man kann auch weniger nehmen so wie ich 7,5 mg das wirkt genauso gut schlaffördernd. Und es hat noch eine weitere Eigenschafft es löst auch ein wenig die Angst und beruhigt, also gut geeignet für Tinnituspatienten mit Schlafstörung.

            Kommentar


            • #21
              Zitat von Siemens Beitrag anzeigen
              Das der Körper sich den Schlaf holt ist schon klar. Da ich zurzeit in der Anfangsphase des Tinnitus bin, schlaf ich momentan auch sehr schlecht. Das Einschlafen ist eben schwierig durschlafen ist ganz ok.
              Ich hatte aber vorher schon Schlafprobleme und hab es gut in den Griff bekommen mit Mirtazapin, ist super fürs einschlafen macht gut müde und ist ein AD also macht nicht abhängig. Die einzigen Nebenwirkungen sind, das man richtig Heißhunger bekommt dannach, deswegen haben die meißten auch ne ziemlich schnelle Gewichtzunahme zu beschweren und das es eben als Nebenwirkung ziemlich sedierend wirkt. Die Gewichtszunahme ist aber kein muss, wenn man wie gewohnt weiter isst so wie immer. Es kann auch passieren das sich Wasser im Körper ansammelt ein Ödeme aber das ist meißt nur wenn man mehr als 30mg zu sich nimmt.
              Das Medikament ist eigentlich dafür gedacht den Antrieb zu steigern und das ist auch so... aber erst ab 30mg pro Tag... ab 15 mg wirkt es nur schlaffördernd egal wie lang man es nimmt. Man kann auch weniger nehmen so wie ich 7,5 mg das wirkt genauso gut schlaffördernd. Und es hat noch eine weitere Eigenschafft es löst auch ein wenig die Angst und beruhigt, also gut geeignet für Tinnituspatienten mit Schlafstörung.
              ich hatte am anfang die 30mg danach dann 45mg, am anfang wars gut mit dem schlaf aber nach 2 wochen wars auch mit 45mg irgenwie nix mehr, hab das zeug dann gelassen, klingt zwar eigenartig ist aber so, die einzigste nebenwirkung wo ich hatte von mirtazapin waren total reale träume, fällig krank was ich da manchmal im traub erlebt hab.
              Aber da du ihn der Anfangsphase bist, ist es ja okay wenn es dir hilft, ich hatte halt den fehler gemacht mit schlaftabletten am anfang, vielleichts lags ja auch daran das dann das mirtazapin nicht richtig wirkte, nja aber nun geht es ja ohne medikamente bei mir
              the world around me all can see what they want to see

              Kommentar


              • #22
                Zitat von dragonx1234 Beitrag anzeigen
                ich bin letzten tag um 6 uhr morgens aufgestanden und erst um 2 uhr nachts ins bett, gegangen, geschlafen habe ich verdammt gut, weil ich den tag davor auch kaum schlaf gefunden habe, und früh aufstehe, ich habe halt gemerkt das der Körper sich den Schlaf so oder so holt, Tabletten nehme ich schon lange keine mehr.
                Klar, wenn der Körper ausgepowert ist, dann wird man auch eher müde und schläft wie ein Murmeltier. Nehme selbst auch keinerlei Tabletten. Möchte mich keinesfalls mit Chemiezeugs vollpumpen. Es geht auch ohne.

                Kommentar


                • #23
                  Bei mir hat sich der Tinnitus glücklicherweise soweit gebessert, dass ich wieder wie vorher schlafen kann. Die ersten 2 Wochen waren in der Hinsicht eine Katastrophe. Da konnte ich nur sehr schlecht einschlafen. Dann kam eine Zeit bei der ich zwar gut einschlafen konnte, weil der Tinnitus abends ruhiger wird, aber regelmäßig durch den wieder lauter werdenden Tinnitus geweckt wurde.
                  Momentan habe ich gar keine Probleme mehr. Ganz entscheidend war bei mir, dass ich den Tinnitus nicht mehr als bedrohlich empfinde. Er ist halt da. Fertig. Ich höre beim Einschlafen auf das Ticken meines Weckers und kann damit den Tinnitus komplett ausblenden.

                  Kommentar


                  • #24
                    Habe ja erst seit einigen Tagen, aber ich geh erst ins Bett wenn ich total müde bin und dann kann ich schnell und dauerhaft einschlafen...allerdings etwas mehr Alpträume momentan als sonst

                    Kommentar


                    • #25
                      hey,

                      kann im mom nur sehr schlecht schlafen, habe Angstzustände und totale Unruhe :-(

                      Kommentar


                      • #26
                        Ich kann aktuell nur mit Hilfe von Bromazepan einschlafen. Alles andere hat leider keine Wirkung gezeigt. Dies kombiniere ich mit dem Geräusch vom Ventilator. Bin echt am verzweifeln! Sehne mich extrem nach einem normalen Schlaf!

                        Kommentar


                        • #27
                          Hallo,

                          nehme ca. 2 Std. vor dem zu Bett gehen 20mg Amitriptylin. Schlafe danach wie vor dem Tinnitus. Der nächtliche Toilettengang ist auch kein Problem, kann sofort weiterschlafen.

                          LG Sinistra
                          Hell is empty and all the devils are here. - William Shakespeare
                          Every saint has a past and every sinner a future. - Oscar Wilde

                          Kommentar


                          • #28
                            @ Sinistra

                            wie sieht´s mit Nebenwirkungen aus, z.B. Gewichtszunahme?

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von Kasimir
                              wie sieht´s mit Nebenwirkungen aus, z.B. Gewichtszunahme?
                              Ich nehme Amitryptilin seit mehr als sieben Jahren (60mg vor dem Schlafengehen) - keinerlei Nebenwirkungen und auch keine Gewichtszunahme seitdem.
                              Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die unser Verstand nicht versteht und begreift! Trotzdem existieren sie.

                              Kommentar


                              • #30
                                Nehme abends 3 Tabletten Baldrian. Da kann ich einschlafen. Nur wenn ich dann um 4 Uhr wach werde, habe ich Probleme wieder zu entschlummern.

                                Bei aktuellem Tinnitus habe ich jedoch nur 3 Stunden die Nacht mit Baldrian geschlafen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X