Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einschlaftips?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einschlaftips?

    Hallo,
    habe den Tinnitus seit ca 3 Wochen & bin jetzt schon am Ende. Und zwar weil ich nachts nicht mehr schlafen kann. Das Problem ist das vorher schon Einschlafprobleme hatte, die ich aber sehr gut im Griff hatte. Leider gesellen sich dazu aber auch noch Durchschlafprobleme. Vor dem tinnitus waren die allerdings auch kein problem, da ich dann immer wieder eingeschlafen bin. Das Problem nun ist, selbst wenn ich Schlaftabletten nehme (Zopiclon....und ja ich weiß das die abhängig machen), dann werde ich nach 3 Std wieder wach & hab das gleiche Problem wie ohne....ich liege wieder die ganze Nacht wach. OK meine Therapeutin hat gesagt ich müsse gelassener werden, dann würde ich den Tinnitus irgendwann sozusagen überhören...aber gelassen werden wenn man keine nacht mehr schläft, ist nicht wirklich einfach.

    Meine Frage ist nun.....wie macht ihr das mit dem Einschlafen? Ich bin ganz ehrlich, mir wären Schlaftabletten momentan ganz lieb, nur hätte ich da gern was nicht abhängig macht & mich sozusagen einschläfert & nicht nur müde macht.....denn dann schlaf ich ja trotzdem nicht ein. Und sie müssten min. ne Wirkung von 6 Std, wenn besser noch mehr haben. Aber vielleicht habt ihr ja noch andere Tips.

    Ach ja Musik hör ich schon im Bett, bringt aber nix, da ich vorher jmd war der absolute Ruhe beim Einschlafen gebraucht hat ( hab mit Ohrstöpseln geschlafen).

  • #2
    Wie wäre es mit Beruhigungsmitteln? Passionsblume, Lasea, Baldrian ?
    Ich nehme eine Melatoninpräparat ein, wenn ich nicht durchschlafen kann, was sehr zuverlässig wirkt. Man sollte es aber erst nehmen, wenn man über 50 Jahre alt ist. Da hast du ja noch eine Weile hin,

    Hoffentlich hat du dich schon ein bisschen an den Tinnitus gewöhnt, so du ihn denn noch hast. Man kann sich mit der Zeit wirklich daran gewöhnen, auch wenn man das zunächst nicht für möglich hält. .Das normale Leben tritt wieder in den Vordergrund., der Tinnitus verliert an Bedeutung.

    Probier es aus!

    Kommentar


    • #3
      Hallo Lafille,

      versuche Dich so gut es geht vor allem vor Lärm zu schützen, denn Dein Gehör ist viel empfindlicher wie ein gesundes. Und das mit dem Überhören und dass der Tinnitus an Bedeutung
      verliert funktioniert nicht bei allen Menschen. Was Deine Therapeutin sagt entspricht nicht der Wahrheit, sorry dass ich das so unverblümt sage.

      Es kommt auf die Person an und vor allem auf die Lautstärke des Tinnitus. Leider hat Deine Therapeutin keine Möglichkeit, Dir etwas anderes zu sagen.
      Sie kann ja nicht sagen "o ja, das kann übel werden". Hier wird leider sehr viel gelogen weil es keine Lösung gibt. Auch das mit dem sogenannten "Stress" stimmt nicht, es wurde in
      Studien bewiesen dass sogenannter "Stress" bei Tinnitus keine Rolle spielt.

      Du kannst nur versuchen so gesund wie möglich zu leben, am besten keinen Alkohol, nicht Rauchen und bloß keinen Lärm, kein lauten Veranstaltungen usw.
      Auch nicht mit Ohrstöpseln weil das das Gehör trotzdem irritiert.

      Wenn Du Glück hast, bessert sich der Tinnitus mit der Zeit,

      lg Travelline

      Kommentar


      • #4
        Hallo!
        Hast du Homöopathie probiert? Mir hilft die

        Kommentar

        Lädt...
        X