Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tinnitus und Fliegen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus und Fliegen

    Hallo an alle Freunde des Forums, ich wünsche ein schönes stressfreies Jahr 2019 und hoffe, dass alle mit ihrem "Nerv" gut klarkommen werden.

    Ich hätte einmal eine etwas andere Frage. Ich weiß zwar, dass der TT grundsätzlich nichts mit dem Ohr an sich zu tun hat. Allerdings stelle ich mir schon seit geraumer Zeit die Frage, ob sich ein Flug negativ auf den TT auswirken kann? Ich weiß, dass bei mir z.B. der Druckausgleich im Flugzeug nicht funktioniert was zur Folge hat, dass ich bereits während der Landephase sehr starke Kopfschmerzen bekomme, die durchaus 2 Tage anhalten können. In den letzten Jahren, wo mein TT sich verschlechtert hat bin ich nicht mehr geflogen, da ich Angst hatte, dadurch den Kameraden im Kopf zu noch mehr "Leistung" zu animieren.
    Diese Frage konnte leider mein HNO und auch ein befreundeter Flugkapitän nicht beantworten.
    Hat hier in der Community jemand Erfahrungen mit Fliegen und TT?

    Ich würde meiner besseren Hälfte so gerne ihren großen Traum vom Irlandurlaub erfüllen und schwimmen ist nicht wirklich eine Alternative *grins*.

  • #2
    Wenn Du in der Suchfunktion "Fliegen", "Flug", "Urlaub" usw. eingibst, bekommst Du einige, teils unterschiedliche Antworten. Meine Schlußfolgerung wäre (für mich): Kompressions-Strümpfe während des Fliegens, gute Ohrstöpsel, und ein kräftiges "pfeif drauf!" Der Tinnitus mag brummen, aber nimmer mehr obsiegen über mich, mein Leben, und das, worauf ich Lust habe. Einige berichten sogar von einer Verbesserung; andere wiederum raten ab. Was kann man daraus ableiten? Es zählt die eigene Bereitschaft, sich der Sache zu stellen und guter Hoffnung zu sein, oder eben die Angst und die Bedenken in den Vordergrund zu stellen.

    Kommentar

    Lädt...
    X