Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe hilfe hilfe

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe hilfe hilfe

    Hallo
    ich habe seit 1,5 wochen einen tinnitus im rechten ohr er kam plötzlich nachdem ich vom schlafen aufgestanden bin und bin am nächsten tag zum ohrenarzt gegangen er stellte eine MTTELOhrentzündung fest gab mir antibiotika und nasenspray + blutverdünnungstabletten . ich nahm die tabletten der ton wurde leiser und die entzündung wurde geheilt der ton war dann für 3-4 tage komplett weg ich dachte endlich aber er kamm wieder und ich höre ihn jetzt den ganzen tag ich kann nicht schlafen mache mich immer mehr kaputt und kann mir kein leben mit so einem *scheiss* vorstellen (nochmehr detail: ich hatte ein eiterausluff und mein trommelfell hatte blasen die jetz geheilt sind aber der arzt meinte da ist noch eine blustkruste drauff aber die blutkruste kann nix mit dem tinnitus zu tun haben . und davor bevor alles passierte habe ich laut musik gehört und ich will einfach keinen tinnitus
    noch ist er akut und bei mir wurde noch keine HBO oder anderes getestet was soll ich nur tun bitte hilfe

  • #2
    Antibiotika war schon mal nicht so gut. Guck mal in den Beipackzettel, ob da als Nebenwirkung Tinnitus steht. Ich habe meinen T vor 10 Jahren von Antibiotika bekommen.
    Ansonsten hilft Ruhe und Schonung! Lass Dich krankschreiben und bleib ne Woche zu Hause. Ggf. Infusionen machen lassen (müssen aus eigener Tasche bezahlt werden). Wenn Lärm das Ganze ausgelöst hat, so wie Du schreibst "laute Musik", dann probiere jetzt dem betroffenen Ohr gar keine Geräusche mehr zuzuführen. (Watte ins Ohr ist am billisten) Das ist wie mit einem gebrochen Arm. Der muss auch erst mal ruhig gestellt und nicht bewegt werden. Er tut eine Weile weh. Das kennen wir. Wenn Du Glück hast dann verhält es sich mit Deinem T genauso und er geht wieder weg.

    Kommentar


    • #3
      Dein Gehör schonen ist das Wichtigste! Watte ist nicht schlecht, Stöpsel wie sie an Konzerten abgegeben werden, wären besser.
      Tinnitus ist eine häufige Folge nach einem Knalltrauma. “Ultraschall“-Geräte zur Tiervertreibung (Marderschreck, Katzenschreck) verursachen Knalltrauma. Bei dir ist nur das rechte Ohr betroffen, also warst du nur mit dem rechten Ohr irgendwann zu Nahe an so einem Gerät vorbeispaziert. Nicht sehr lange, sonst hättest du es auch links. Dabei musst du das Gerät nicht einmal gehört haben! Nachher ist es wie mit dem gebrochenen Arm. Du hast zu laut Musik gehört und dann wurde es schlimmer.
      Hatte einen Unfall mit dem Marderschreckgerät STOPINTRUS, der alle Zusammenhänge klar macht. Vom Versicherungs-Experten hatte ich damals erfahren, dass das Gerät ausserhalb aller Toleranzen ist und man den Hersteller verklagen müsse. Das Gerät ist absoluter Durchschnitt und der Hersteller wurde nicht verklagt ...

      Mein Unfall:
      http://homepage.bluewin.ch/katzensch...sterunfall.htm

      Wieso die Medien nicht informieren:
      http://homepage.bluewin.ch/katzenschreck

      Das einzige was schützt sind Ohrstöpsel. Oder in Zukunft den Geräten ausweichen, welche man nicht hören kann ...
      Tinnitus als hohes Piepen? Die Ursache kennt man: www.knalltrauma.ch

      Kommentar


      • #4
        Hi,
        ich hatte zu Watte geraten, da Hilfe1995 etwas von Mittelohrentzündung geschrieben hat. Da weis ich nicht, ob das verschließen mit Ohrstöpseln oder mit Oropax richtig ist. Hier lesen doch auch HNO studierte Leute mit. Gibt es dazu eine Info?
        Einen ruhigen Tag wünscht
        Ralf

        Kommentar


        • #5
          Guten Tag

          an @haegar.ch : darf ich dich bitten, nicht in jeden Thread deine Argumentation in Sachen Tierschreckgeräte zu pflanzen! Mit diesem Thread hat dies grad gar nichts zu tun, sondern mit einer anfänglichen Mittelohrentzündung. Solltest du dieser meiner Aufforderung nicht folge leisten, sehe ich mich gezwungen, deine Beiträge in Zukunft zu löschen.

          Gruss
          Heinz Richner,
          Moderator

          Kommentar


          • #6
            Lieber Heinz

            “Hilfe1995“ ist Neueinsteiger und erst einen Tag im Forum angemeldet! Ich habe ihn auf eine sehr wohl mögliche und im Moment unbedingt zu meidende Gefahrenquelle aufmerksam gemacht.
            • Für dich ist die Mittelohrentzündung die Ursache des Tinnitus.
            • Die nicht genannt sein dürfenden Geräte verletzen das Innenohr. Verletzte Ohren sind anfälliger für eine Mittelohrentzündung! Die laute Musik hat nur dem rechten Ohr geschadet und war vor der Entzündung ...


            Nun zu deiner Aussage “nicht in jeden Thread pflanzen“...
            • Das Tinnitus Forum hat 8 Unterkapitel mit 3759 verschiedenen Threads. In 18 von ihnen habe ich reingeschrieben, das entspricht 0,447 Prozent.
            • Beiträge in diesen Threads hat es 38652, davon sind 43 oder 0,111 Prozent von mir.
            • Nicht jeder Beitrag von mir enthielt die nicht genannt sein dürfende Geräte.
            • Am 27.4 habe ich einen von mir erstellten Thread ergänzt, der letzte Eintrag vorher war am 6.1.2011.


            Wieso also die Verwarnung? In jedem zweiten Thread, oder 100x häufiger, steht keine Panik, oder nicht zu fest an den Tinnitus denken. Für mich OK, für dich OK.

            Vielleicht kannst du mir als erster dafür folgendes Paradoxon lösen:
            • Die Mosquito sollen mit hohen Frequenzen Kinder vertreiben. Die Öffentlichkeit wurde auf die Geräte aufmerksam. Im Nahbereich verursachen Mosquito mit 98 dB(A) in kurzer Zeit einen bleibenden Gehörschaden.
            • Die nicht genannt sein dürfenden Geräte sind in den gleichen Frequenzen mit 111 dB(A) bei weitem nicht gehörgefährdend.

            Die 111 dB(A) sind 20x gefährlicher !!! Wieso werden sie dann ungefährlich?
            Wer steckt dahinter? Wer will, dass die Öffentlichkeit nicht erfährt, dass die nicht genannt sein dürfenden Geräte gefährlich sind?
            Tinnitus als hohes Piepen? Die Ursache kennt man: www.knalltrauma.ch

            Kommentar


            • #7
              Hallo

              @haegar_ch: du hast bereits einen 'eigenen' Thread in deiner Sache, den du auch immer gut pflegst - und das ist gut so.
              http://www.tinnitus.de/showthread.ph...chreckger%E4te

              Wie ich erwähnt habe, ist es aber nicht notwendig, deine Interessen in Sachen Maderschreckgeräte in Themen einzubringen, welche damit annehmlich wenig zu tun haben.

              Ich danke dir für dein Verständnis.

              Gruss
              Heinz

              Kommentar


              • #8
                Bin zwar kein HNO, erinnere mich aber noch Dunkel an das Vorgehen bei einer Otitis media. Die Antibiotikagabe war richtig und wichtig, da eine Otitis meist durch Baketrien ausgelöst wird. Da kommt man nicht an einem Antibiotikum vorbei. Belüftung ist ebenfalls wichtig - auch und gerade in der Phase der Ausheilung, daher würde ich von Ohrstöpseln abraten und falls nötig eher zur Watte greifen (wenn überhaupt).

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von haegar_ch Beitrag anzeigen
                  [*]Nicht jeder Beitrag von mir enthielt die nicht genannt sein dürfende Geräte.
                  Aber in jedem kommt mindestens ein Mal das Wort "Marderschreckgerät" vor bzw. im Threat geht es in die Richtung.
                  Zudem drückst du es ja selber so aus, als seien diese Geräte der "eigentliche" Auslöser seines TT, was du ohne intensive Beleuchtung seiner Lebensumstände überhaupt nicht beurteilen kannst. Die fachlichen "Argumente" und Theorien dahinter sind auch nicht grade sehr fundiert; ist in etwa so wie das mit der Handystrahlung...

                  Die Tendenz geht hier ganz eindeutig dahin, dass die Probleme unmittelbar durch die Mittelohrentzündung entstanden zu sein scheinen.
                  Dies würde sich auch mit den Erfahrungen vieler anderer Betroffener decken.
                  Bei mir piept´s... Und summt... Und rauscht... Und brummt... Und pfeifen tut´s erst recht.
                  Und darum gehts mir schlecht!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von haegar_ch Beitrag anzeigen
                    Das einzige was schützt sind Ohrstöpsel. Oder in Zukunft den Geräten ausweichen, welche man nicht hören kann ...
                    Wenn man die Geräte nicht hört, wie soll man sie überhaupt wahrnehmen und ihnen ausweichen? Du bist vielleicht ein Witzbold. LOL. Hahaa...)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von N . N Beitrag anzeigen
                      Wenn man die Geräte nicht hört, wie soll man sie überhaupt wahrnehmen und ihnen ausweichen? Du bist vielleicht ein Witzbold. LOL. Hahaa...)
                      Schätzchen , wie recht du hast .........! " Grins " Darauf ein gutes Glas Rotwein.
                      Jeder muß an etwas glauben, und ich glaube, ich trinke noch einen. " Prost "

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von dabolix Beitrag anzeigen
                        Schätzchen , wie recht du hast .........! " Grins " Darauf ein gutes Glas Rotwein.
                        Ja, aber wirklich Dabolix...

                        Immer noch am Rotweintrinken? Also, wenn der süss und lecker schmeckt wie ein Roter Schorle, dann würde ich es mir nochmals überlegen

                        Also Cheers und bis zum nächsten Mal hier im Forum

                        Kommentar


                        • #13
                          Um mal zum Thema zurüchzukommen:
                          Wie sieht es denn momentan bei Dir aus, Hilfe1995? Hat es sich wieder gebessert?

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl Pfeiffe!
                            Hier schreit ein Jugendlicher um Hilfe und die alten Hasen werfen sich gegegenseitig die Wattebäuschchen zu und machen sich übereinander lustig
                            ... und haben das Kind vergessen.
                            Sie hat dann einen neuen Thread aufgemacht, da dieser Thread verbrannt ist.
                            Einen ruhigen Tag wünscht Euch
                            Ralf

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von audioralf Beitrag anzeigen
                              Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl Pfeiffe!
                              Hier schreit ein Jugendlicher um Hilfe und die alten Hasen werfen sich gegegenseitig die Wattebäuschchen zu und machen sich übereinander lustig
                              ... und haben das Kind vergessen.
                              Sie hat dann einen neuen Thread aufgemacht, da dieser Thread verbrannt ist.
                              Einen ruhigen Tag wünscht Euch
                              Ralf
                              Audioralf deine Falschheit und Unterstellung behalte das nächste Mal für Dich - sonst werde ich dich aus dem Forum verbannen!

                              Denn du bist derjenige, der einen neuen Thread eröffnet hat - NICHT ich!

                              Wir haben uns sicher verstanden!

                              Und Hilfe1995 hat von mir bereits in ihrem anderen Thread einen nutzvollen Beitrag von mir erhalten!

                              Solltest du weiter hier Unwahrheiten verbreiten, wirst du mit Konsequenzen rechnen! Du solltest ferner mir keine weiteren PNs mehr schicken!

                              Cheers!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X