Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe werde noch wahnsinnig

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe werde noch wahnsinnig

    Hallo liebe Community , ich bin komplett am Ende mit den Nerven und brauche dringend Rat.
    Also folgendes : vor ca. 3 Wochen habe ich zum ersten Mal Kokain zu mir genommen , durch die Nase. Nachdem ich mir das Zeug durch die linke Nase gehauen habe , habe ich das rechte Nasenloch zugehalten und mit ganzer Kraft links die Nase hochgezogen. Plötzlich verspürte ich ein „Plopp“ im linken Ohr und hatte leichten Druck auf diesem Ohr. Hab mir nix dabei gedacht , und der Druck ging mit der Zeit auch weg . Mir fällt jetzt aber auf, dass wenn ich Schlucke oder gähne , ich ein deutliches Knacken im Linken Ohr verspüre . Nicht bei jedem Schluck aber sehr oft . Sonst hab ich keine Probleme mit dem Ohr. War auch beim HNO, der hat mit einem Otoskop reingeschaut und meinte alles sei in Ordnung.Das mit dem Kokain hab ich ihm aber nicht erzählt.
    Ich weiß nicht ob dieses Knacken durch den Vorfall verursacht wurde , oder ob es einfach schon immer da war , und es mir nur jetzt auffällt . Er hat auch eine Nasenscheidwandverkrümmung festgestellt.

    Ich denke nur noch 24h an das knacken , und es macht mich wahnsinnig.
    Haltet ihr es für wahrscheinlich, dass durch das starke hochziehen der Nase Kokain ins Innenohr gelangt ist und dort einen irreversiblen Schaden angerichtet hat?
    Würde man sowas im MRT sehen ?
    ich bin psychisch am Ende, weil ich nicht weiß ob etwas kaputt gegangen ist , oder ob das schon immer so war .
    für jeglichen Rat wäre ich sehr dankbar .

  • #2
    Ich glaube nicht, dass es möglich ist, dass Kokain oder sonstige Substanzen von der Nase ins Innenohr gelangen können. Dann dürfte man ja auch keine Nasensprays, Nasenduschen und Co verwenden. Ich denke eher, dass dieses "Plopp" irgendetwas mit dem Druckausgleich zu tun hatte.
    Ich leide auch gelegentlich unter einem Knacken im Ohr, das sehr sensibel auf Geräusche reagiert. Ich denke, dass ich ebenfalls in der Vergangenheit Probleme mit dem Durckausgleich hatte (Schwimmen oder Fliegen z.B). Es kann also sein, dass du es behalten wirst. Vielleicht braucht dein Ohr aber auch nur eine Erholungsphase und das Knacken verschwindet wieder.
    Dass Kokain Mist ist, brauche ich dir ja wohl nicht sagen

    Kommentar


    • #3
      Mit dem Druckausgleich hatte ich noch nie Probleme, fliege sehr oft und war nie ein Problem mit dem Valsalva maneuver auszugleichen .
      Naja entweder das knacken war schon immer da , oder es kam durch den Vorfall , was dann meine eigene Schuld ist ..
      hoffe nur dass es wieder verschwindet , oder ich lerne es auszublenden

      Kommentar


      • #4
        Hallo
        Mir fällt jetzt aber auf, dass wenn ich Schlucke oder gähne , ich ein deutliches Knacken im Linken Ohr verspüre .
        Ich denke, dass Kokain hat deinen Trigeminusnerv gelähmt oder irritiert.

        Wie geht es dir heute?
        Hörst du auch deine Stimme lauter?

        Gruss von Maria

        Kommentar

        Lädt...
        X