Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Acoustic Shock Disorder?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Acoustic Shock Disorder?

    Ist das Trauma "Acoustic Shock Disorder" für die erfahrenen Mitglieder bekannt?

    Ich habe dazu nichts im Forum gefunden, die Suchmaschiene ist auch nicht so toll.


    Gruss von Maria

  • #2
    Ich weiss jetzt nicht, ob ich eine alte Mühle trete, aber ich denke, dass einige hier nicht ein Lärmtrauma haben, sondern ein Acoustic Shock Disorder (ASD).

    Ich denke an "Klingsohr" oder auch an den Fall mit dem Marderschreckgerät, er hat hier vor Jahren geschrieben, den Prozess hat er verloren, weil er nicht sofort einen Tinnitus hatte, sondern erst Tage danach. Beim ASD ist es so, dass der Tinnitus auch verzögert auftritt, das wusste man damals noch nicht. Auch alle, die mit Kopfhörer oder mit InEars Musik hören, können sich ein ASD einfangen.

    Ich las zu ASD, dass die heutige Telefon-Technik mit IP und Mobilfunk höhrer Tonlagen per Telefon abgeben, das kann so ein ASD verursachen, wenn der Ton noch einen hohen Schallpegel hat.

    Das heisst aber auch, dass diese Audiometrien mit hohem Schallpegel Schäden verursachen können. Das wird hier sogar beim Stapediusreflex erwähnt:

    Der Stapediusreflex wird bei normalhörenden Erwachsenen durch Sinustöne mit Schalldruckpegeln zwischen 70 und 105 dB ausgelöst. Achtung: Laute Stimuli können dem Patienten schaden – also Vorsicht mit lauten Stimuli!.
    QUELLE: https://diatec.ch/wissen/tympanometrie/


    Ich denke, das ist ein wunder Punkt, den die HNO's gerne ignorieren, denn solche HNO-Schäden werden abgewehrt oder gerne in die Psycho-Kiste abgeschoben.


    Fachliches zu ASD für Interessierte:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6156190/
    Zuletzt geändert von Maria V.; 08.05.2019, 11:09.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke, das ist ein wunder Punkt, den die HNO's gerne ignorieren, denn solche HNO-Schäden werden abgewehrt oder gerne in die Psycho-Kiste abgeschoben.
      Oder sie werden als notwendiges Übel in Kauf genommen, wie auch z. B. das Krebsrisiko bei einer Röntgen-Untersuchung.

      Kommentar


      • #4
        Oder sie werden als notwendiges Übel in Kauf genommen, wie auch z. B. das Krebsrisiko bei einer Röntgen-Untersuchung.
        Aber dann muss der HNO darüber informieren, denn jeder Bürger weiss ja, dass beim Röntgen ein Risiko besteht.

        Hingegen weiss kein Bürger, dass bei diesen Hör-Testen ein Risiko besteht. Ich wurde vom HNO-Arzt nicht darüber informiert. Das ist auch der Grund, dass ich nun nächste Woche eine Anzeige bei der Ärztegesellschaft mache. Das muss thematisiert werden, ich werde die Anzeige auch den Medien stecken, ob die darüber berichten, weiss ich nicht.

        Das ASD betrifft auch das Internet- und Mobilfunktelefonieren und auch andere laute Schallereignisse:

        With the proliferation of contact centres came a dramatic increase in the use of headsets, which are a major contributing factor in the incidence of acoustic shock syndrome. But what was traditionally a contact centre issue is now extending into the general office environment with the implementation of Softphone, VoIP and UC applications.Acoustic shock injury is more immediate and is completely unrelated to long term noise exposure. It is caused by an unexpected, sudden and usually high-pitched sound transmitted through the headset usually in the frequency range 1kHz - 4kHz. Using a headset increases the risk of dangerous exposure to high pitched sounds because a headset, unlike a traditional phone handpiece, cannot be dropped or quickly removed from the ear as soon as the noise is heard.

        The problem of Acoustic Shock is not limited to any particular telephone or headset type, or any particular telecommunications network or equipment. High pitched tones are random and often cannot be traced or prevented from recurring.

        Simply being exposed to constant loud noise through a headset cannot cause acoustic shock. This may cause long term hearing damage, but not acoustic shock injury.

        Examples of sounds that can cause acoustic shock injury:
        • Incorrectly dialled fax machines.
        • Faults on the telephone line that cause loud shrieks
        • IP network shrieks
        • Power supply failures
        • Maliciously generated noises - screaming or blowing a whistle down the line.
        • Mobile phone interference.
        • Callers dropping their handset on to a desktop.
        QUELLE: https://www.polaris.com.au/acoustic-...coustic-shock/

        Kommentar


        • #5
          Die Diagnose ASD hat sich in der Schweiz, vermutlich auch in anderen Ländern, noch nicht etabliert. Im englisch-sprachigen Raum gibt es sogar Rechtstellen, wo der Fall gemeldet werden kann, weil der Arbeitgeber oder der Verursacher haftet.

          Hier bei dieser Hilfstelle in Dublin wird aufgezeigt, dass das ASD nicht nur durch Call-Center entstehen kann:

          It is caused by exposure to short, unexpected, high-frequency sound. Symptoms of this condition have been described as numbness, burning sensation in or around the ear. As this condition affects the hears, a range of other conditions can occur, some of which being, depression, anxiety or post-traumatic stress disorder *. Call centre workers are commonly affected by this condition due to their prolonged use of telephone headsets. Factory workers and those who work around loud equipment and machinery are also at risk of acoustic shock as they may be exposed to sudden and unexpected sounds which can cause hearing damage. It is important that these workers are wearing the correct protective gear in order to reduce the risk of this happening.

          The most common sectors of work in which employees experience symptoms of acoustic shock and industrial deafness are:
          • Manufacturing
          • Construction
          • Mining
          • Transport
          • Communications
          • Agriculture
          • Education
          • Bars and restaurants
          • Healthcare
          • Call Centres
          • Office workers
          QUELLE: https://www.traceysolicitors.ie/en/a...-shock-claims/

          Kommentar

          Lädt...
          X