Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tinnitus besiegt mit DMSO.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Hi Maria,

    Danke dass Du mich drauf aufmerksam gemacht hast, dass sich das DMSO teilweise anreichert, ich werde mir den Vortrag dazu von Hr. Fischer anhören.
    Dann mache ich meine Behandlung am Freitag noch und dann erstmal Pause.

    Gestern hab ich mich ja das erste Mal getraut das DMSO in 15 prozentiger Lösung ins Ohr zu bringen. War ein bisschen fummelig,
    weil ich nur einen Metalllöffel zur Verfügung hatte, dann hab ich irgendwann richtig gehört wie das DMSO das Trommelfell erreicht hatte.
    In dem Moment hatte ich erstmal Panik, aber es ist nichts, aber auch gar nichts Schlimmes passiert.

    Maria, wolltest Du mit dem Ausschlag sagen dass der vom DMSO kam?

    Hast Du das Gefühl, dass Dir das DMSO irgendwie hilft, obwohl Deine Beschwerden noch da sind?
    Also bezogen auf Tinnitus und Hyperakusis?

    Also ich hab jedes Mal das Gefühl nach DMSO geht mir besser, der Tinni wird besser.

    Ich weiß halt nicht ob es die "normale" Phase ist, der Tinnitus ist ja immer mal bei mir fast weg und kommt dann wieder,
    das ändert sich immer so alle paar Tage, je nachdem ist er mal stärker, mal fast weg.

    Ich weiß halt jetzt nicht ob es am DMSO liegt dass der Tinni besser ist, oder an anderen Faktoren.

    Ich werde das weiter beobachten und wenn es sich lohnt hier Protokoll führen.

    Für die Anderen, die hier mitlesen können das ja sehr wichtige Informationen sein.


    lg Travelline

    Kommentar


    • #32
      Danke Traveline für deine Infos, ich denke auch, dass diese wichtig sind. Hat DMSO auf dem Trommelfell gejuckt?

      Den Ausschlage hatte ich schon Monate vorher (seit Sommer 2018, ev. Entenflöhe), ich denke dass hier das DMSO gut wirkt, denn es wird ja auch über die Haut ausgeschieden. Sonst kann ich keine weiteren Erfolge durch DMSO schreiben.

      Ich bin ein Naturkind, das einzige Medikament, das ich verabreicht bekomme, ist zwischendurch die Zahnarzt-Spritze, aber nur wenn er ganz tief bohren muss, das war vor 10 Jahren. Mich stört halt am DMSO, dass es synthetisch gewonnen ist. Ich finde, es riecht nach Lösungsmittel und nicht wie alles sagen nach Knoblauch, Algen oder Austern. Es erinnert mich an Sprit und Leim (Cementit).

      Riechst du das auch?

      Ich lese zum Geruch unterschiedliches. Bei Dr. Fischer ist es geruchtsneutral und bei Dr. Morton riecht es so, wie ich es rieche, nämlich es ist der gleiche Geruch vor der Einnahme und nachher beim Ausatmen oder Ausschwitzen.

      Hier in dieser Info wird auch ein Geruch von DMSO erwähnt:
      http://www.chemie.de/lexikon/Dimethylsulfoxid.html

      Ich erhoffe mir von DMSO, dass es mich so richtig durchputzt, es öffnet ja die Kanäle, was zur Entgiftung wichtig ist. Ich hatte im Jahre 1990 durch das Amalgam eine Quecksilber-Belastung mit ganz eigenartigen Smptomen, die Ärzte wusste damals auch nicht ein und aus, nur ein Arzt stellte das fest. Ich gehe davon aus, dass wenn der Körper dermassen mit einem Gift-Metall kämpfen muss, dass er eben vorsichtshalber, Kanäle schliesst, da erhoffe ich mir eine Ausleitung durch DMSO, wird in der englsichsprachigen Literatur als Indikation erwähnt.

      Momentan fülle ich mir noch mein Magnesium-Speicher auf, bevor ich das DMSO oral einnehme, ich warte noch zwei Monate.

      Nächste Woche werden ich es nochmals so anwenden, wie es Dr Fischer rät, nämlich in die Ohren und in die Nasen.


      Gruss von Maria




      Kommentar


      • #33
        Hi Maria,

        das DMSO spüre ich im Ohr gar nicht, es brennt auch nicht, weder am Trommelfell noch sonst wo.
        Bei mir ist ulkigerweise nur die Haut vor dem Ohr so empfindlich, hinter den Ohr nicht und auch nicht in der Ohrmuschel oder
        im Ohr. Heute mache ich es nochmal, also 15% ige Lösung mit destilliertem Wasser im Gehörgang,
        vielleicht auch nochmal morgen, je nachdem, wie ich mich fühle.

        Und dann mache ich eine Woche Pause. Es wird interessant, was jetzt so die nächsten Tage passiert, das wird zeigen ob
        das DMSO wirkt oder ob das alles Zufall oder Placebo ist.

        Also bei Dir klingt es ja als ob Dir die Entgiftung was bringt, aber jetzt nicht für den Tinnitus, zumindest bis jetzt.
        Bin gespannt wies weiter geht.

        Und ja, der Geruch ist für mich Knoblauchartig, Schwefel-artig, vielleicht kommt es drauf an von welcher Firma Du das DMSO
        hast? Könnte ja sein.

        Magnesium und Micronährstoffe nehme ich zur Unterstützung auch ein. Die tun mir gut und helfen vielleicht auch.

        Ich drücke uns weiter die Daumen für eine optimale Wirkung des DMSO,


        lg Travelline

        Kommentar


        • #34
          Und ja, der Geruch ist für mich Knoblauchartig, Schwefel-artig, vielleicht kommt es drauf an von welcher Firma Du das DMSO
          hast? Könnte ja sein.
          Meinst du nun den Geruch, der vom DMSO in der Flasche zu riechen ist?

          Kommentar


          • #35
            Huhu Maria,

            ja, der Geruch der von der Flasche zu riechen ist, den meine ich.

            Heute habe ich mir zwei Glasfläschjen mit Pipette gekauft, die Anwendung des DMSO ist sonst einfach zu umständlich.

            Ist ganz billig, habe es in der Apotheke bekommen für 1 Euro 20 Cent das Stück.

            Ich mache mit der Behandlung jetzt eine Woche Pause und fange dann wieder an.

            Wie gesagt habe ich das Gefühl, es wirkt.



            lg Travelline

            Kommentar


            • #36
              Merci Traveline für deine Antwort.

              Somit ist DMSO eben nicht geruchslos, sondern hat seinen eigenen Geruch. Warum Dr. Fischer und andere immer die Geruchslosigkeit erwähnen, ist verwirrend.

              Aber vielleicht ist es wie beim Zapfengeruch des Weines, das merkt auch nicht jeder.

              Ab Morgen werde ich wieder mit den Tropfen beginnen, mit einer 12,5% Lösung. Ich nehme einen Viertel der 50% Lösung.


              Gruss von Maria

              Kommentar


              • #37
                Hi Maria,

                hast Du auch sone Fläschjen?

                Hätte gar nicht gedacht dass die so einfach zu kriegen sind, also normalerweise in jeder Apotheke.
                Bin gespannt wies weiter geht,

                bis bald Travelline

                Kommentar


                • #38
                  Ich kenne diese Tropfflaschen, mir geht es aber leicht mit dem Zeigefinger, da hängt immer einen Tropfen dran, zudem bekommt dann der Zeigefinger auch gleich noch seine Therapie, da hat sich nun die Gelenkentzündung sehr gebessert, das schreibe ich dem DMSO zu.

                  Ich habe so ein 20ml Schnappdeckelglas, wo ich das verdünnte DMSO anmache, der Zeigefinger passt gut hinein, dieses Gläschen kann man auch in der Apotheke kaufen:



                  Nach einer Woche schütte ich das restliche DMSO 10-15% weg, wenig gebe ich noch ins Giesswasser für meine Zimmerpflanze, die riecht dann auch nach DMSO. Im Regenwasser hat es übrigens auch das natürliche DMSO, die Pflanzen lieben das.

                  Ich meine, dass wenn DMSO die Kanäle öffnet, dann kann man ruhig drei Wochen Pause machen, so dass die Selbstheilung wirken kann.


                  Gruss von Maria
                  Zuletzt geändert von Maria V.; 03.03.2019, 17:42.

                  Kommentar


                  • #39
                    Hallo tssonic123
                    Wie geht es dir? Hat das DMSO eine Wirkung auf deinen zentralen Tinnitus?

                    Kommentar


                    • #40
                      Hi Maria,

                      wie gehts Dir? Ich bin jetzt wieder in meiner DMSO-Woche und die Handhabung mit den Fläschjen ist prima.
                      Auch hab ich das Gefühl dass mir das DMSO bei Tinnitus hilft, wenn das nach dieser Woche immer noch so ist, beginne ich hier
                      alles festzuhalten, also in Daten, so dass es nachvollziehbar ist.

                      lg Travelline

                      Kommentar


                      • #41
                        Hallo Traveline
                        Ich habe letzte Woche DMSO 12,5% aufgetragen, das ich gut vertrage. Da ich immer noch schlimme Hyperakusis habe bin ich auf Ohrstöpsel angewiesen, deswegen habe ich nur die Nasenlöcher therapiert, das ohne eine Besserung. Ich denke, ich muss warten bis diese Hyperakusis hoffentlich heilt.

                        Hier gibt es noch ein neueres Video von Dr. Fischer, darin begründet er die Dosis-Änderungen:



                        Ich bin neugierig, wie es dir nach einer Woche geht ...


                        Grus von Maria

                        Kommentar


                        • #42
                          Das klingt sehr spannend! Ich freue mich auf deinen Bericht, liebe Maria.

                          Kommentar


                          • #43
                            Hi Maria und die Anderen,

                            maria, Du kannst Deine Ohrstöpsel auch präparieren, Hr Fischer erklärt das in seinem 6 teiligen Interview wo er mit der Frau auf der Bank sitzt.
                            Also simpel ausgedrückt einfach vorspülen mit hochprozentigem DMSO, so hab ich meine Ohrstöpsel auch präpariert.

                            Das DMSO ist prima und als Naturheilmittel ja vollkommen harmlos, und ja ich habe immer noch den Eindruck dass es mir hilft.

                            Eins muss ich noch erwähnen. Ich habe inzwischen viel in einem internationalen Forum recherchiert.

                            Was hier allerdings wichtig ist: man muss fließend English lesen können sonst wird man dort nicht glücklich.

                            Und nach tagelangem faszinierten Mitlesen kann ich nur mit einem sehr großen Zaunpfahl winken und Euch empfehlen, mal international zu recherchieren,
                            wen es interessiert.

                            Sehr, sehr spannendes Wissen dort !!!

                            Und ja, alle zusammen, es gibt eine Chance auf Habituation, auf Besserung, manchmal sogar auf Heilung, gebt einfach nicht auf


                            lg Mandalay

                            Kommentar


                            • #44
                              Hoi Traveline
                              Das mit dem Präparieren geht nur wenn DMSO kurz Kontakt mit dem Plastik hat. Beim Ohrstöpsel ist es so, dass der dann über Stunden mit dem DMSO Kontakt hat. So ein Gemisch möchte ich meinen Ohren nicht zumuten.

                              Kannst du mir den Link zum internationalen Forum geben? Ist das ein amerikanisches?


                              Gruss von Maria

                              Kommentar


                              • #45
                                Huhu Maria,

                                alles klar, also ich hatte meine Ohrstöpsel stundenlang in dem DMSO eingeweicht und fühle mich damit ok.

                                Wenn ich mich recht entsinne hat in dem gleichen Interview was ich erwähnt hatte, also das 6 teilige, der Hr. Fischer auch
                                erwähnt daß die Ablösung von Stoffen (aus dem Kunststoff) erst ab 20 Prozent DMSO stattfindet. Habs aber trotzdem gemacht, sicher ist sicher.

                                Aber klar, wenn Du die Stöpsel stundenlang im Ohr hast, ist das was Anderes und fühlt sich nicht gut an, versteh ich und ist auch berechtigt.

                                Wegen dem internationalen Forum schick ich Dir ne PN,


                                lg Travelline

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X