Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ohrenrauschen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ohrenrauschen

    Ohrenrausche - Tinnitus?!

    Hallo zusammen,
    jetzt wende ich mich mal endlich an euch!

    Ich glaube, seit mittlerweile ca. 3 - 4 Wochen ein mittellautes Ohrenrauschen wahrzunehmen - vergleichbar mit dem "Schneesturm" eines Fernsehers, der kein Kanal empfängt. Wenn ich die Ohren zu halte, glaube ich es deutlich wahrzunehmen... - an Ruhigen Orten wie z.B. beim Schlafen gehen erst recht!
    Manchmal leide ich auch etwas unter (Verlust-) Ängsten nicht die Erwartungen erfüllen zu können. Auch habe ich manchmal Angst, mir selbst Böses zu tun! Die Angst, gleich aus dem 7ten zu springen habe ich auch manchmal, auch Nachts! Sonst Schwindel o.ä. hab ich nicht.



    Ferner glaube ich, seit paar Jahren auch schon ein sehr leises und eigentlich nicht störendes Rauschen gehabt zu haben, dass ich allerdings nur hörte, wenn ich die Ohren zu hielt und ich mich darauf konzentriert habe...

    Hintergrundgeschichte:

    Vergangenes Jahr im Juli/August habe ich mich an der HWS verletzt/verrenkt, wahrscheinlich durch Verspannungen, die durch das viele Sitzen etc. hervorgerrufen wurden.

    Ich ging zur Physiotherapie/Krankengymnastik um Massagen zu bekommen. Damals sagte der Doc, er habe selten einen Patienten gehabt, bei der so schwer reinkam - gemeint war das Reinkommen mit den Fingern in die (seitliche) Halsmuskulatur.

    Aus beruflichen Gründen gings dann in eine andere Stadt, dort bin ich zu einem Orthopäde gegangen und ließ mir Manuelle Therapie, Fange und KG Gerät verschreiben. (Diagnose: linkskonvexe BWS Skoliose, Blockierung TH 7 rechts... - was auch immer das ist?)

    Aufgrund der oben genannten Situation erwäge ich jetzt, zu einem HNO Arzt zu gehen um das genannte Ohrenrauschen nochmal zu erleutern??
    Andere Vorschläge?




    Was könnte/sollte ich Deiner Meinung tun? Wird man davon etwa geistesgestört und verrückt???


    Bin echt dankbar für Tips/Feedback!

  • #2
    Quatsch, Geistesgestört wird man davon bestimmt nicht und verrückt schon garnicht. Das Rauschen das du beschreibst hab ich auch und hören tu ich es nur wenn es still ist, beim Alltag fast garnicht. Versuch es einfach zu ignorieren, akzeptiere es und versuch damit zu Leben, irgendwann schaltet dein Gehirn ab und du nimmst es garnicht mehr wahr oder nur noch sehr leise.

    Kommentar


    • #3
      danke für die antwort!
      seid wann hast du das? da ich den eindruck habe, dass es etwas lauter geworden ist, beschäftige ich mich auch erst wieder mehr damit...
      sollte ich trotzdem den HNO-besuch in Erwägung ziehen??
      Denn: Wenn ich die gleiche Hilfe bekomme, wie in diesem Forum ... - es versuchen zu ignorieren etc. - dann kann man sich doch auch den besuch + kosten sparen??!!
      nein?

      Kommentar


      • #4
        eigentlich kann man es sich sparen... ich hab mein Tinnitus seit 3 Wochen und ich hab nichts dagegen unternommen, bin nur einmal zur HNO-Ärztin und die hat mir empfholen mehr Sport zu treiben mich auszupowern, der Stress muss halt raus. Naja und im Moment ist es so gut wie weg aber auch nur weil ich es ignoriere, wenn ich hinhöre ist es natürlich da aber ich tue es nicht mehr es hat kein Sinn also lass ich es.
        Ich weiß das man es nicht gerne hört wenn man gesagt bekommt, lenk dich ab, hör nicht hin usw. man will es halt einfach abgeschaltet bekommen... aber das geht leider nicht... und es gibt auch kein Mittel dafür... sonst hätte man schon längst etwas dagegen.
        Du musst dein eigenen Trick finden damit fertig zu werden... es bringt nichts wenn du versuchst mit irgendwelchen Hilfsmitteln sei es Musik, Tabletten oder sonstirgendwas es irgendwie auszuschalten weil es nicht geht... das Gehirn hat sich diesen Ton gemerkt und was man weiß vergisst man nicht mehr.
        Nun da das Gehirn es nun weiß gibt es nur noch eine Möglichkeit, sich an das Geräusch zu gewöhnen und da ist der Punkt, wenn man sich daran gewöhnt hat stört es einen nicht mehr und das Gehirn stellt den Tinnitus dann in den Hintergrund so das du es garnicht mehr wahrnimmst.

        Kommentar


        • #5
          Aber: Was ist das denn nun "offiziell"?? Ein Tinnitus, oder "nur" das Ergebnis von Stress etc.??
          Danke!

          Kommentar


          • #6
            (Subjektiver) Tinnitus bezeichnet jedes Geräusch, welches ohne äußere Ursachen verursacht/wahrnehmbar ist.

            "Offiziell" wird die ganze Sache ja eigentlich erst durch die medizinische Begutachtung und Befundung. Wie du es selbst nennst spielt dabei keine Rolle...

            Aber mal ganz ehrlich: Welche Bedeutung hat das in deinem Fall? Wird damit irgendwas besser?
            Bei mir piept´s... Und summt... Und rauscht... Und brummt... Und pfeifen tut´s erst recht.
            Und darum gehts mir schlecht!

            Kommentar

            Lädt...
            X