Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2-4 Stunden absolute Ruhe im Ohr für Brummer und Mittel-Töner? Bitte sehr!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2-4 Stunden absolute Ruhe im Ohr für Brummer und Mittel-Töner? Bitte sehr!

    Ich gebe nie auf und experimentiere schon länger an so einigen Dingen.
    Ihr kennt sicher die Tubes, wo man sich mit den Fingern 100mal hinters
    Ohr klopft und dabei einen Finger ins Ohr steckt, oder sich die Ohren mit dem
    Handballen zuhält, und dann diesen schnell abzieht. Mich hat das alles nicht
    befriedigt - man kann damit zwar Ruhe herstellen, aber eben nur sehr kurze.

    Schon immer habe ich registriert, dass mein Tinnitus bei jeder Art von
    anderen Geräuschen gleichsam stutzt, als wäre er beleidigt, dass auch
    andere "laut" können. Ihr kennt das sicher: jedes Rascheln, jeder
    Hubschrauber oder Rasenmäher, usw. Die entscheidende Frage war,
    ob jene Geräusche (bei mir sind es zum Beispiel auch die eigenen
    Schritte) den Tinni nur maskieren, oder kurz unterbrechen. "Unterbrechen",
    war meine Konklusio.

    Vor einigen Tagen bekam ich endlich von mir bestellte bessere Ohrstöpsel,
    aber keineswegs wirklich teure. Es sind solche, welche mit transparenten
    Silikon-Hüllen sich wirklich gegen das Ohr legen, von innen drückt wohl
    eine Art Feder, hält die Spannung. Ganz oben sitzen verschieden-farbige
    db-Filter aus Plaste, diese sind sehr wichtig bei dem, was jetzt folgt.
    Oder anders: Ein fester Resonanzkörper ist wichtig!

    (Ich will aber nicht für irgendwas werben; nehmt meinetwegen
    Halmasteine aus Plaste, wenn ihr es probieren wollt. Normale
    Kunststoffstöpsel sind aber untauglich, wir benötigen etwas
    Festes, was Resonanz gibt. Nehmt normale Ohrstöpsel, schneidet
    sie in der Mitte durch, und legt was kleines aus Plaste, was passt,
    oben auf eine Hälfte drauf. Das muß dann aber im Ohr auch sitzen,
    passen, halten; unten die Stöpselhälfte, drauf die Plaste.)

    Ihr nehmt als diese Stöpsel und drückt sie fest in das leidende Ohr. Tief.
    Dann legt ihr eine Hand mit dem Ballen an die Backe darunter, und
    klopft mit einem Finger, oder besser noch: mit dem Fingernagel!
    auf den Filter, oder meinethalben auf den Halmastein, oder was auch
    immer. Nicht zu fest, nicht zu lau.

    Wichtig: Sehr lange klopfen, unter 20 Minuten geht gar nichts!
    Ich habe das 1 Stunde gemacht, dabei mit der anderen Hand
    Dostojewski gelesen. Ihr klopft schon bald mechanisch, denkt
    gar nicht mehr dran. Wichtig ist: Es muß schon etwas laut
    klingen, dieses Klopfen! Was das genau bewirkt, ob der Tinni
    irritiert oder beleidigt ist ;-), ob das Hörzentrum diesen neuen
    Impuls so sehr beachtet, dass die Tinni-Unterhaltung (wenn wir
    an jene glauben wollen) mal ausgesetzt wird - geschenkt!
    Es kommt auf die Wirkung an!

    Wenn ihr zu wenig Zeit investiert, ist die Wirkung nur kurz.
    Nach frühestens 20, 30 Minuten hört ihr auf, und zieht den
    Stöpsel heraus. Möglicherweise gibt es noch 1-2 Minuten
    so eine Art Nachdröhnen, lasst Euch davon nicht stören.
    Dann aber beginnt das Wunder, erfahrt es selbst.

    Natürlich kommt der Tinnitus irgendwann zurück, je nach Klopflänge
    und Tagesform. Aber man hat ein Instrument, mit dem man sich ein
    paar Stunden Ruhe erkaufen kann, zum Beispiel zum Einschlafen
    oder zum Lesen oder zu was auch immer. Außerdem könnte es
    sein, dass, wenn das Gehirn den Tinni nun stundenlang nicht hört,
    jenes eben bei der Neuverkabelung der Synapsen hilft, sprich:
    den Eintrag:: "Stille mit Geräuschen auffüllen" aus der Registry
    wieder löscht.

    Glaubt es, oder lasst es. Probiert es! Wenns Euch hilft, wäre
    ich sehr froh. Mir schafft es stundenlang Ruhe in nie erhoffter
    Weise!!! Meine Kontonummer verrate ich Euch dann gern ;-)

    Gegen mein anderes, hochfrequentes Rauschen hilft es leider nicht!!!
    Zuletzt geändert von Klingsohr; 09.01.2019, 15:51.

  • #2
    Edith meint, mit normalen Ohrstöpseln geht es auch! Hier noch was aus der Tube, wo ein ähnlicher, vielleicht für das Gehör mehr schonender Effekt mit 2 Löffeln erzielt wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=tuZe-6egN5k

    Kommentar

    Lädt...
    X