Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Knalltrauma + Tinnitus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knalltrauma + Tinnitus

    Hey alle miteinander

    nach vielen lesen der Beiträge in diesem Forum wollte ich auch ein Teil dazu beitragen und meine Story erzählen
    Vor genau 1 Woche ist mir ca 1-2m vor meinem Gesicht ein Böller explodiert
    Danach Hörverlust Tinnitus das Gefühl man hazze Watte im Ohr
    Naja dachte ich mir wird schon wieder
    Nächsten Tag direkt zum HNO Arzt Diagnose Knalltrauma + Links Tinnitus
    Höhetest sah schlecht aus zumindest Links Hohe Töne erst ab 65db
    dann krankenhaus stationär aufgenommen nochmal
    ​Einen Höhrtest gemacht jetzt nur noch bei ca 40db
    ​​​​​​Jetzt jeden morgen 500ml Cortison per Infusion hat direkt geholfen höheren konnte ich nach 2 Tage wieder normal
    Hörtest gemacht alles wieder beim alten perfekt gerade Höhrkurve sowohl Links als auch Rschts
    5 Tage Ingesamt Cortison Infusionen haben echt gut geholfen
    jetzt noch ein paar tage Cortison Tabletten
    Das einzige was bisher noch da ist ist der Tinnitus zwar sehr leise aber bei Stille hörbar sonst wirklich minimal wenn ich mich darauf konzentriere

    Durch die ganzen Beiträge im Forum gehe ich schon davon aus dass es alles wieder schlimmer wird
    Haltet ihr es noch für denkbar dass der Tinnitus aich noch verschwindet? Nach einer Woche sehe ich das relativ unrealistisch das er noch weggeht.. Bin aber auch kein Arzt
    kann man da noch was machen?
    Woraid sollte ich die nächste Zeit achten um mein Ihr zu schonen

    ​​​​​​Tut mir leid für evtl Grammatik Satzbau und Rechtschreib fehler

  • #2
    Bei akutem, frischem Tinnitus kann die Cortison-Eingabe tatsächlich dauerhaft helfen, wenn sie sehr
    schnell, am besten noch am gleichen Tag, erfolgt. Wenn die Hörkurve wieder normal ist, könnte das
    ein Zeichen dafür sein, das weder die Basilar-Membran noch die Hörhärchen beschädigt sind.
    Insofern hast Du gute Chancen, dass der Tinnitus wieder ganz verschwindet. Selbst wenn er so
    leise bleibt, wie Du schreibst, hast Du - sozusagen - das große Los gezogen, denn in den nächsten
    Monaten wirst Du ihn so gut wie nicht mehr hören. Ignoriere ihn am besten, gar nicht hinhören,
    ob er da ist, oder nicht. Nicht daran gewöhnen. B12 und Magnesiumcitronat als Begleit-Mittel
    könntest Du auch noch nehmen. In den nächsten Wochen jeden Lärm vermeiden, Ohrstöpsel
    vor allem auf der Straße tragen, keine Disco, Party, laute Musik. Das Hörvermögen muß sich
    regenerieren. Absolute Ruhe nachts.
    Zuletzt geändert von Klingsohr; 13.12.2018, 13:10.

    Kommentar


    • #3
      Das beruhigt mich
      ich hoffe jetzt einfach das beste und werde mich schonen
      Habe zum Glück ab Dienstag Urlaub

      Wichtig vielleicht noch zu erwähnen
      Die Höhrkurve hat sich innerhalb von 3 tagen von 65db auf den Nullwert reguliert
      Zu dem wurde der Tinnitus von extrem laut am ersten Tag bis jetzt extrem leise

      Hoffen wir mal das beste werde mich auf jeden Fall wieder melden wenn es was zu Berichten gibt egal ob negativ oder positiv

      Freue mich trotzdem auf weitere Antworten

      Kommentar


      • #4
        Kurzes Update Tinnitus zwar noch da aber kein Piepen mehr sondern nur noch ein leises Grundrauschen
        selbst bei absoluter Stille kaum noch wahrzunehmen

        Kommentar

        Lädt...
        X