Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Geschichte und die Kopfgeräusche

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Geschichte und die Kopfgeräusche

    Hallo an Alle,
    vor ungefähr 6 Jahren kam so ein schrecklicher und für mich unerträglicher Ton (Piep-/Pfeifton) in meinen Kopf, der impulsartig und immer in Verbindung mit meinen Herzschlag kam und ging.
    Nachdem die Untersuchung beim HNO nichts Neues brachte und der Hörtest sehr gut verlief, wurde ein Hörsturz und Tinnitus ausgeschlossen. Der Arzt sagte mir, es seien Durchblutungsstörungen im inneren Bereich des Ohres und verschrieb mir Gingium.
    Der folgende Besuch beim Orthopäden brachte mir einen kleinen Lichtblick, denn er diagnostizierte eine Verschiebung des obersten Halswirbel (Atlas-Wirbel) und ich wurde des Öfteren beim ihm eingerenkt. Trotz alledem wurde es im Kopf nicht leiser und man arrangierte sich irgendwann mit diesem Ton und fand auch irgendwie wieder zurück in den Alltag, denn Massage und eine gezielte Krankengymnastik brachten auch keine Verbesserung.

    Ich muss dazu sagen, dass mein beruflicher Alltag eine sitzende Dauerposition am Schreibtisch ist und ich hier, in einer Art Zwangshaltung am PC, meinen Tag verbringen darf und der Nacken täglich strapaziert wird!

    Nach so 2-3 Jahren stellte ich dann eines morgens fest das meine Geräusche im Kopf irgendwie weg gewesen sind und ich hatte eine lange Zeit Ruhe.
    Seit nun ca. 3 Wochen ist dieses Geräusch wieder da und ich verfiel in eine Art Panik, wenn nicht sogar Schockstarre, denn zum Einen war es lauter als jemals zu vor und zum Zweiten für mich absolut unerträglich. Das Geräusch war identisch mit dem von damals nur viel intensiver!

    Also, wieder zum Hausarzt und danach ab zum HNO. Dieser stellte wieder keinen Hörsturz und auch keinen Tinnitus fest. Zum Glück! Auch war der Hörtest wieder in Ordnung.

    Ich versuchte mich zu besinnen und überlegte was in der Vergangenheit, der Auslöser hätte sein können?
    Nun, ich habe privaten Stress (bedingt durch eine Krebserkrankung in der Familie), meine sitzende Tätigkeit im Job, eine vorherige durchlebte kleinere depressive Phase und sehr (vielleicht auch zu) viel Laufsport betrieben.

    Nachdem die Geräusche nicht besser wurden habe ich mich auf eine Behandlung beim Osteopathen eingelassen, welcher eine massive Verspannung in meiner Rücken-/Nacken-/Halsmuskulatur feststellte. Nachdem ich diese „schmerzhafte“ Behandlung genießen durfte stellte ich bereits auf dem Nachhauseweg eine erhebliche Verbesserung fest, so dass der Ton sehr leise, bzw. weit weg gewesen ist.
    Ich war überglücklich und schonte mich bis zum Termin bei der Physiotherapie (CMD), 3 Tage später, in der ich Übungen mit auf den Weg bekommen habe. Dehnungen und Lockerungen der Hals-/Nackenmuskulatur. Was soll ich sagen, nach erfolgreicher Ableistung der Übungen brach im Kopf die Hölle aus ich war der Verzweiflung nahe. Je mehr Übungen ich hier machte, umso schlimmer wurde es. Jedes Mal wenn ich die Nackenmuskulatur dehne oder den Kopf in Endlage nach rechts oder links drehe verstärkt sich der Ton sehr stark.
    Ein zweiter Termin beim HNO blieb abermals unauffällig. Diesmal schilderte ich ihm aber die positiven und negativen Erlebnisse der vergangenen Behandlungen. Nachdem er sich selber einen Überblick verschaffte meinte er das die Muskulatur als Ganzen zu betrachten ist und zwei kleinere Muskelstränge zu den Ohren laufen und für stärkere Reaktionen sorgen könnten. Er verschrieb mir für 5 Tage Diazepam zum Einschlafen und zur Muskelentspannung.
    Der Zweite Termin beim Osteopathen war diesmal angenehmer als zuvor und ich verspürte abermals eine erhebliche Verbesserung. Ich konnte gestern erstaunlicher Weise ohne Geräusche im Kopf einschlafen.
    Die Kopfgeräusche sind nicht vollends Weg, sondern hin und wieder für mich noch hörbar, aber ich habe eine extreme Verbesserung erleben dürfen und bin mir sicher, dass diese Geräusche im Kopf in absehbarer Zeit auch wieder komplett verschwinden.
    Mein Dank gilt hier meinem Arbeitgeber, der mir einen kompletten, ergonomischen Arbeitsplatz eingerichtet hat!
    Ich möchte hier meine Erfahrung mit euch teilen, wobei ich glaube, dass ich mit meiner Geschichte und den hier gelesenen Erlebnissen, die kleineren Sorgen habe
Lädt...
X