Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aktuelle Forschungsprojekte 2013 - Tinnitus / Schwindel / Hörverlust

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • http://www.tinnitus-study.info/de-home

    Kommentar


    • In unserer Studienauswertung (69 Studien) über die Wirkung von Ginkgo haben wir auch dies über Ginkgo biloba und Tinnitus geschrieben:

      Die begleitende Einnahme von Ginkgo Biloba wird häufig im Zusammenhang mit Tinnitus diskutiert, also permanenten oder abwechselnden Geräuschen (Pfeifen, Knacken) im Ohr. Eine Meta-Analyse von der angesehenen Cochrane Database wertete die Ergebnisse von 4 klinischen, doppelblind placebokontrollierten Studien aus, bei der Ginkgo Biloba von einem Teil der 1543 Gesamtteilnehmer eingenommen wurde.

      Der Großteil der behandelten Personen litt an Tinnitus als Haupterkrankung, während 400 der Teilnehmer an einer Demenz erkrankt war und Tinnitus als begleitende Erscheinung wahrnahm. Lediglich diese Patienten erfuhren eine leichte Besserung, doch war ihre Wahrnehmung der Ohrgeräusche von Anfang an recht geringfügig. Menschen mit einem ausgeprägten Tinnitus als Primärerkrankung hatten keinen Nutzen von der Ginkgo Biloba Therapie (56).

      Studien im Tiermodel schlagen vor, der Extrakt aus Ginkgo Biloba könnte einen Hörverlust durch eine zu hohe Lautstärke und eine daraus folgende Tinnitus Entwicklung mindern, wenn es vorbeugend genommen wird. Klinische Studien gibt es hierzu nicht.

      In einer Studie mit Patienten, die einen Hörsturz (akuter idiopathischer sensorineuraler Hörverlust) erlitten hatten, wurde entweder das entzündungshemmende Medikament Methylprednisolon allein oder zusammen mit dem EGb 761® Extrakt verabreicht. Obwohl die Kombination aus den beiden Wirkstoffen die Hörschwelle nicht effizienter genesen ließ, verbesserte sie die akustische Spracherkennung effektiver als Methylprednisolon allein (57).
      Da Ginkgo in Deutschland so gerne auch für Tinnitus beworben wird, kann ich nur sagen, dass die Wirkung recht überschätzt ist und kaum Rückhalt in der Forschung findet. Denke da gibt es andere Wirkstoffe und Therapien auf die man den Fokus legen sollte, hier kann man sich eher das Geld sparen.

      Kommentar


      • Das Ginkgo gegen Tinnitus nicht wirkt ist bereits seit Jahren bekannt.

        Wird AM-101 immer noch getestet? Die letzte Studie war, wenn ich mich recht erinnere, nicht erfolgreich und die Idee dahinter (mal wieder ein NDMA-Antagonist) auch nicht wirklich neu.

        Kommentar


        • http://stm.sciencemag.org/content/10/422/eaal3175

          Kommentar


          • Klingt interessant. Mal schauen, was daraus wird.

            Kommentar

            Lädt...
            X