Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SCENAR-Therapie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hallo Leute!
    Habe heute todesangst gehabt! Ich war in der Schule und auf einmal pfeiffen auf dem rechten Ohr laut laut laut... also ich meine wirklich laut! lauter als die Stimme vom Lehrer! Dumpfes Hören..!
    Ich verliess die Schule, stieg in mein Auto und fuhr nach Hause... dachte das kanns doch nicht sein! was mache ich jetzt?? was ist wenn das so bleibt?? Langsam bekam ich Panik, ich dachte legst du dich erst mal hin wenn du zu Hause bist. Ok gemacht, Scenar hervorgeholt auf der betroffenen Seite Stimuliert (stufe 35) Scheisse! nichts tut sich... ok, versuch zu schlafen, lieber keine Musik das ohr muss jetzt ruhig gestellt sein..hätte sowieso nichts genützt da das pfeiffen viiiiiel zu laut war um es zu übertönen und bei meiner Hyperakusis.. Ok, paar mal eingenickt da ich wirklich müde war, aber schlafen ging nicht. Eine stunde verging, alles noch gleich Tinnitus gleich laut! Ich dachte das kanns nicht sein, nochmal Scenar diesmal stufe 45 siehe da Tinnitus verschwindet! Vom einen Moment auf den andern als ich stimuliert habe, kein Zufall... Seit dem ist er fast weggeblieben auf der Seite, das dumpfe Hören hat sich später langsam verabschiedet. Das Ohr fühlt sich immernoch komisch an wie Watte, wie nach einam fürchterlichen knalltrauma.. hoffe das geht noch weg.. bin erst mal froh das der krasse Tinnitus ging, lieber kein Tinni und nicht so gut hören als beides... man man man ab jetzt nehm ich den Scenar immer mit.

    Kommentar


    • #17
      Wenn jemand will und in der Nähe wohnt kann er von mir aus mal vorbeikommen dann können wir den Scenar mal ausprobieren, vielleicht bringts etwas.. wohne in der nähe von Zürich. Sende mir dazu eine P.M.

      Kommentar


      • #18
        eine vermünftige Studie wird es zu diesem Thema nicht geben ...

        die Kuh wird so lange gemolken, bis sie tot umfällt :-)

        Kommentar


        • #19
          Mein Arzt hat ja gesagt wenn es mir hilft wird er eine Studie darüber machen, dann werd ich mal bohren bis er das durchziet... Sonst mache ich die Studie.. kommt vorbei und ich behandel eu.. Gratis natürlich..

          Kommentar


          • #20
            hey benny,

            hast du solche supertinnis öfters? vieleicht hängt das mit deinem scenar zusammen das er dermaßen so laut wurde. sei nur vorsichtig, wenn das ding tatsächlich tt leiser machen kann, kann er möglicherweise auch lauter machen.

            Kommentar


            • #21
              Zitat von Mörper Beitrag anzeigen
              hey benny,

              hast du solche supertinnis öfters? vieleicht hängt das mit deinem scenar zusammen das er dermaßen so laut wurde. sei nur vorsichtig, wenn das ding tatsächlich tt leiser machen kann, kann er möglicherweise auch lauter machen.
              ja, da hast du vielleicht recht. Ich weiss es nicht.. aber gut währe es herauszufinden..

              Kommentar


              • #22
                Hallo Benny, experimentierst du noch mit diesem Scenar-Gerät?

                Kommentar


                • #23
                  Ich experimentiere noch mit dem Gerät, wenn mein Tinnitus wirklich schlimm ist dann bringt das Gerät mir die Erleichterung. Es währe schön wenn sich ein paar Leute dem Experiment anschliessen könnten. Übrigens war ich seit dem letzten Hörsturz beim HNO Arzt, er ist spezialisiert auf Tinnitus und hat viele Tinnitus Patienten. Er kennt mich genau, und ich denke er hat Hoffnungen in dieses Gerät. Habe noch einen Hörtest machen lassen, das Hörvermögen war unverändert keine verschlächterung also. Es ist mir wirklich ein Stein vom Herzen gefallen. Für mich ist klar das sich der Tinnitus durch den Scenar beinflussen lässt, 100% ich weiss das es möglich ist ihn dadurch zu heilen! Zwei Leute haben es bereits geschafft, wir müssen die richtige Methode finden looooos looooos auf und fängt an zu experimentieren irgendwann haben wir das Rätsel gelöst! Wohnt niemand in der nähe der Schweiz ich kann bei demjenigen versuchen den T wegzulöschen..!
                  Schlaft gut..!

                  Kommentar


                  • #24
                    hallo Benny, ich hatte vor Jahren etwa 10 Scenarbehandlungen. Ich habe es als als gezielte Methode zum Abbau von Verspannungen im Halswirbelbereich bekommen, oberer Rücken, aber auch die Stirn z.b. wurde "bearbeitet", insgesamt hatte mir das dauerhaft nicht viel gebracht.
                    Es beeinflusst natürlich vorübergehend den Tinnitus, da es verspannte Muskeln lockert. Aber dauerhaft löschen? Ich weiss nicht so recht. Ich sehe in dem Gerät ein hochentwickeltes ( stammt ja aus der russischen WEltraumforschung) Elektrotherapiegerät ... auch kein Wundermittel.
                    Es gibt viele Wege. Folge dem Richtigen.

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von BENNY Beitrag anzeigen
                      Ich experimentiere noch mit dem Gerät, wenn mein Tinnitus wirklich schlimm ist dann bringt das Gerät mir die Erleichterung. Es währe schön wenn sich ein paar Leute dem Experiment anschliessen könnten. Übrigens war ich seit dem letzten Hörsturz beim HNO Arzt, er ist spezialisiert auf Tinnitus und hat viele Tinnitus Patienten. Er kennt mich genau, und ich denke er hat Hoffnungen in dieses Gerät. Habe noch einen Hörtest machen lassen, das Hörvermögen war unverändert keine verschlächterung also. Es ist mir wirklich ein Stein vom Herzen gefallen. Für mich ist klar das sich der Tinnitus durch den Scenar beinflussen lässt, 100% ich weiss das es möglich ist ihn dadurch zu heilen! Zwei Leute haben es bereits geschafft, wir müssen die richtige Methode finden looooos looooos auf und fängt an zu experimentieren irgendwann haben wir das Rätsel gelöst! Wohnt niemand in der nähe der Schweiz ich kann bei demjenigen versuchen den T wegzulöschen..!
                      Schlaft gut..!
                      Hier nochmals die Seite von Zephyloid: http://www.zephiloyd.com/

                      Er ist der eigentliche Pionier der Behandlung.

                      Leider habe ich schon sooooo viel für den Krimskrams wie ein Lasergerät u. vieles mehr ausgeben, so daß mir ein Scenar zu teuer wird.

                      Meiner Meinung nach ist der Scenar auf alle Fäller besser als Wildens Lasertherapie!:idea:
                      Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die unser Verstand nicht versteht und begreift! Trotzdem existieren sie.

                      Kommentar


                      • #26
                        Hallo, ja das verstehe ich sehr gut. Es ist ja auch völlig überteuert... Aber irgendwas tut sich damit und das macht mir Mut. Auch wenn ich sehr oft den Kopf hängen lasse wenns pfeifft, wie heute hats zimlich laut wieder angefangen auf der Autobahn. Wenn ich Ruhe hab ists einfach viel besser, ich sollte einfach immer Ruhe haben nur geht das einfach nicht. Wenn ich Geld hätte könnte ich mich zur Ruhe setzen ja, aber mit 24 grad nach dem Studium hat man das noch lange nicht. @Rintintin: Ich werde ziemlich neidisch wenn ich lese das du 52 Jahre Ruhe hattest. Bei mir waren es nur 23, und es währe vielleicht noch viele mehr wenn ich nicht so saublöd gewesen währe..! Das ist wirklich belastend wenn man aus lauter Blödheit einen Tinnitus bekommt. Übrigens seit ich vor einem Jahr Cortison genommen habe ist meine Hyperacusis ca 10 mal so schlimm, weiss jemand vielleicht wie man diesen Schritt wieder rückgängig machen kann?

                        Gute Nacht euch allen.

                        Kommentar


                        • #27
                          Hallo,
                          ist hier noch jemand mit dem Scenar tätig?

                          Kommentar


                          • #28
                            Hallo Klos

                            Den Scenar habe ich noch benutze ihn allerdings seit längerem fast gar nicht mehr. Der Tinnitus ist nicht mehr das Problem was er mal war, allerdings nicht wegen dem Scenar sondern weil er mich einfach nicht mehr stört. Er ist zwar noch da, aber weil ich mich nicht mehr darauf konzentriere ist denke ich schon leiser geworden wenn ich mal hinhöre. Die meiste Zeit denke ich nicht daran, das war früher ganz anders. Auch die Hüperakusis hat sich etwas gelegt in dem ich mich mit ganz kleinen Schritten wieder an normale Geräusche herangetastet habe. Früher war es der Horror für mich nur schon in einem Restaurant zu sitzen (mit wenig Leuten), heute geht das wieder. Falls es mir doch mal zu viel wird gehe ich einfach.

                            Aber von all dem was ich ausprobiert habe (und das ist ne ganze menge) hat der Scenar das meiste Potenzial überhaubt etwas am Tinnitus zu ändern, schlussendlich war es jedoch nicht das was den Durchbruch gebracht hat sondern die art darüber zu denken.
                            Ich muss noch sagen das ich vor einem Jahr herausgefunden habe das ich schwere Schlafapnoe habe, seit dem ich das behandel geht es mir natürlich auch besser. Vielleicht ist das ganze ja auch deswegen entstanden, aber das spielt jetzt eh keine Rolle mehr.

                            Liebe Grüsse

                            Beni

                            Kommentar


                            • #29
                              Hallo Beni,

                              danke für die schnelle Antwort. Wäre es möglich, dass wir mal persönlich Kontakt aufnehmen?
                              Würde mich freuen.

                              Danke!
                              Klos

                              Kommentar


                              • #30
                                Zitat von BENNY Beitrag anzeigen
                                Hallo Zusammen.
                                Ich möchte hier ein neues Thema erstellen über die Therapie mit dem Scenar. Ich habe selbst so ein Gerät und bin jetzt 2 Monate damit am experimentieren und werde hier Posten was ich damit erlebt habe und was sich bezüglich meinem Tinnitus und meiner Hyperakusis verändert hat. Wenn jemand intresse hat auch damit anzufangen ist er gerne willkommen, ein Freund von mir aus Portugal und ich versuchen (so verrückt es klingt) eine Möglichkeit herauszufinden um dieses Leid zu besiegen. Je mehr sich dabei anschliessen und das selbe tun desto besser sind die Chancen das etwas brauchbares dabei herauskommt.

                                Text von mir vor Zwei Tagen:

                                Denn Ärzten ist es glaube ich noch nicht wirklich bekannt, mein Arzt, der berühmte Dr. Kleinjung (Forschung zu TMS) hat nur geschmunzelt als ich Ihm das Gerät gezeigt und gesagt habe das ich damit selbstversuche mache (auch verständlich das erlebt man ja nicht jeden Tag als Arzt) als er dann so neugierig seine Finger auf die Elektroden gehalten hat und zusammengezuckt ist weil es ihm eine gezwickt hat habe ich dann gelacht

                                Ich bin aufmerksam auf die ganze Geschichte geworden vor etwa 4 Monaten. Hab dann in diesem Forum (Vagus Nerve Stimulation) gelesen und bin au Morgan (ein User) gestossen, der von guten Resultaten gesprochen hat und später dann geschrieben hat, das der Tinni jetzt vollständig verschwunden sei und er sich jetzt genauso fühle wie vor dem Problem. Das hat mir Mut gemacht und ich habe mit ihm per Skype Kontakt aufgenommen. Er hat sein Scenar in Moskau gekauft für ca. 300 Euro (Hier kosted er das dreifache) Ich habe ein Gerät dann von Bulgarien bestellt für ca. 500 Euro. Benutze ihn seit 2 Monaten, am Anfang einmal am Tag und in den letzten zwei Wochen mehrmals täglich (so 3 bis 4 mal) mind. 2 stunden abstand dazwischen. Mein Tinnitus wurde durch das ofte benutzen sehr schlimm! Vor 2 Tagen stoppte ich dann und gestern Nacht die Sensation: Plötzlich war er fast weg! ich musste mich richtig darauf konzentrieren um ihn noch zu höhren. Wenn ich jetzt in meinen Zimmer sitze und der Zimmerbrunnen plätschert höre ich nur das und sonst nichts, vorher habe ich den Tinnitus immer wahrgenommen und konnte mich kaum davon ablenken.
                                Es scheint als brächte der Scenar den Tinnitus tatsächlich aus dem Gleichgewicht und es braucht noch viel mehr Erfahrungen mit diesem Gerät, wenn man genug Zeit darin Investiert bin ich überzeugt wird es eines Tages Möglich sein jeden Tinnitus und jede Hyperakusis damit zu Heilen, aber es ist kein Prozess der von Heute auf Morgen gelöst sein wird.

                                Ich habe versucht das Gerät in Moskau zu bestellen wurde verwiesen auf einen Vertrieb in Frankreich wo das Gerät jedoch sehr viel mehr kostete. Habe dan weiter gesucht und einen Vertrieb in Bulgarien gefunden habe da (auf englisch) angefragt: CHENS-SCENAR - Version 01-M (with LCD display) is 435 EUR.

                                Einen Hair Comb probe habe ich auch noch dazu bestellt: [ATTACH=CONFIG]65[/ATTACH]

                                Damit fährt man diese Punkte nacheinaner ab: [ATTACH=CONFIG]66[/ATTACH]

                                Das ist eine Methode, hat bei mir aber nur kurzfristig Erfolg gebracht.

                                Eine Andere Methode ist es mit einem normalen Kopföhrerstecker direkt im Ohr zu behandeln (sowie Zepheloyd es gethan hat) siehe www.zephiloyd.com

                                Die Probe für das Ohr muss man selber machen, das sieht dann so aus:

                                [ATTACH=CONFIG]67[/ATTACH]

                                einfach einen Kopfhörer Stecker und den Stecker eines Ladegeräts zusammenlöten oder mit Stecker verbinden.

                                Eine weitere Methode ist es über den Nacken zusätzlich den Vagus Nerve zu Stimulieren so wie es mein Freund aus Portugal es gemacht hat (er heisst Morgan).

                                (Morgan aus Portugal) hatte einen Ton von 10 kHz, er arbeitete in einer Fabrik die mit Motorsägen zu tun hatte, ein langer Holzspiess bohrte sich durch sein Trommelfell, wahr auch Lärm ausgesetzt. Hatte dann ein Jahr lang einen fürchterlichen Tinnitus den er sogar beim Fahren seines lauten Autos gehört habe. Er benutzte den Kopf des Scenars und platzierte ihn am Vagus Nerve (am Hals)
                                und gleichzeitig mit dem Musikstecker im Ohr. Frequenz: 90 Hz Intensity: 35
                                Genaue Position am Ohr kann ich auch noch Zeigen. So het er es gemacht und ist sein Tinnitus ganz los geworden.

                                Ich habe meinen Tinnitus seit fast einem Jahr. Eine schwache hyperakusis habe ich schon länger nach einer Entzündung des äusseren Gehörgangs, die hat sich anfangs aber nur in der Disco bemerkbar gemacht. Vor einem Jahr war ich dann in einer Bar und habe meine Ohrenstöpsel nicht dabei gehabt und war zu feige um mich zu beschweren oder zu gehen, der grösste Fehler meines Lebens denn ich immernoch zu tiefst bereue! Anfangs war der Tinnitus nur links, mit der Zeit breitete er sich aus. Ist mal stärker mal schwächer habe mal eine vergleichsmessung gemacht und bin auf 6 kHz gekommen. Nach dem ich Kortison (Tabletten) genommen habe ist meine Hyperakusis unerträglich geworden.


                                Es gibt verschiedene Methoden wie man den Scenar verwenden kann denn einen diese Methode den andern jene: Zephiloyd Methode, Vagus Nerve Methode, am Nacken (noch nicht erklärt) und die Haar-Probe. Ich habe sie alle ausprobiert und die Zephiloyd Methode hat mir am besten geholfen.

                                Ich habe bereits eine Hyperbare Sauerstofftherapie hinter mir, benutze den Low Level Laser, Ginkgo Tropfen und Ginseng Tropfen.

                                Ginkgo Tropfen und Ginseng Tropfen finde ich super, man sollte jedoch nur eines auf einmal verwenden. Man kann sie auch selber machen:
                                Man Nehme 300 gramm getrocknete Ginkgoblätter für Tee (Reformhaus) und tue sie in einem billigen Vodka. Dann stellt man das ganze einen Monat an einen dunklen ort. Danach 3 mal am tag 30 Tropfen in Wasser und Zitronensaft geben und trinken, so hat es mir Morgan erklärt und ich habe es auch so gemacht. Magnesium, Zink, Calcium und die anderen Vitaminen die einem Empfohlen sind bei Tinnitus sollten auch nicht fehlen.

                                Der Scenar Sendet amplituden- und frrequenzmodulierte Signale aus eine ganze Reihe von mißlichen Zuständen/Beschwerden (angefangen von Adipositas bis hin zu chronischen Schmerzen) behandelt werden, in deinem Fall der "Vagusnervstimulation" werden die Signale dann über Elektroden im/am Ohr eingeleitet.
                                Ich werde versuchen mein Scenar an ein Oszilloskop zu hängen dann sieht man genau welche signale er aussendet, eventuell kann ein Tens gerät genau de gleichen Signale erzeugen. Tens Geräte bekommt man schon ab ca. 50 Euro..


                                Es gibt durchaus Möglichkeiten und wenn ein Arzt sagt es gibt keine Heilung dann liegt er falsch!
                                Vielen Dank das hört sich interesssant an. Im Enddefekt muss man das selber ausprobieren - wie mit allem.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X