Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infusion ohne Cortison sinnvoll? Brauche Rat

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Infusion ohne Cortison sinnvoll? Brauche Rat

    Hallo, ich frage jetzt hier an dieser Stelle rein nach Infusionen.

    Ich habe akuten Tinnitus auf beiden Ohren seit 6 Tagen. Dazu Druck und Geräuschempfindlichkeit.

    Mein HNO wollte mir keine Cortison Infusionen geben, da ich nervlich total im Eimer bin und Cortison alles verschlimmern könnte. Ich habe nur Gingko bekommen und fragte leider nicht nach durchblutungsfördernden Infusionen. Werden die noch angewendet?

    Und könnte das helfen? Wie sind da die Nebenwirkungen? Habe nur im Forum raus lesen können, dass HAES nicht gut sein soll.

    Ich freue mich wirklich über jede Antwort und Hilfe.

    Ps: vor ein paar Monaten las ich, dass eine Schauspielerin Tinnitus hat und 2 Jahre in ein Loch gefallen war und eine laue “Spülmaschine im Kopf”
    hat. Ich dachte nur, was für eine starke Frau und welch schlimmer Zustand das sein muss.

    Ironie des Schicksals...

  • #2
    Ich habe auch nur Ginko bekommen, das bei Durchblutungsstörung helfen soll.
    Das mit der Durchblutungsstörung ist nicht erwiesen, jeder HNO hat sein eigenes Therapie-Schema.


    Gruss von Maria

    Kommentar


    • #3
      Danke Maria für deine Antwort, ich habe mich jetzt erstmal dagegen entschieden, nehme das Gingko aber weiter und bin seit gestern bei einem privaten Osteopath der sich wirklich viel Zeit nimmt und werde berichten wie es weiter geht. Gestern hatte ich meine erste Behandlung. Es würde erst lauter, dann leiser, ich konnte das erste mal wieder seit letzter Woche 6,5 Stunden durchschlafen. Der Druck auf den Ohren ist aber noch schlimm.
      Er hat mir zur Micronährstofftherapie geraten. Das werde ich machen.

      Kommentar

      Lädt...
      X