Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blasenentzündung oder sonst was?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenentzündung oder sonst was?

    Hallo zusammen

    Ich weiß ihr seid keine Ärzte, aber mich plagt etwas was mich heute den ganzen Tag zum weinen bringt. Ich brauche einfach jemanden bzw. muss es mir von der Seele schreiben! Ich versuche mich kurz zu fassen :cry:

    Ich hatte vor etwa 4 Wochen eine Blasenentzündung, also brennen beim Wasserlassen, Harndrang usw. Hab natürlich mehr als sonst getrunken und mir den Blasentee aus der Apotheke geholt. Das brennen ist weg. Der Harndrang ist leicht geblieben, aber seit heute wieder vermehrt. Also bin ich ab zum Arzt und schilderte mein Problem. Die Frau vorne am Empfang sagte ich sollte doch mal zum Frauenarzt gehen, da es sich nicht wie eine BE anhört, weil ich erwähnte es würde sich "wund" anfühlen. Habe die Praxis mit großer Traurigkeit und Angst verlassen :cry:

    Nun kann ich aber nicht zu meinen FA gehen, da ich grade noch meine Regel habe. Ich habe so eine Angst wieder, das es schlimmer oder auch chronisch wird, da es ja schon über Wochen so geht. Muß dazu sagen in den Wochen davor war es nicht all zu schlimm, aber seit heute wieder vermehrter Harndrang. Ich dachte da vorerst an eine Reizblase oder so. Wollte eigendlich zu meiner Hausärztin rein und mit ihr sprechen, aber die Dame am Empfang ließ mich nicht weiter (ich bin keine Person die darauf besteht, sondern ziehe mich eher zurück). Ob mir mein Frauenarzt weiter helfen kann weiß ich noch nicht, muß da erst warten bis meine Regel weg ist und wann ich da einen Termin bekomme. Ich fühle mich so alleine :cry: und habe Angst das es nicht wieder weg geht oder gar schlimmer wird. Komme mir auch doof vor wenn die Ärzte nichts finden, ich aber das Leid habe und einem wird nicht geglaubt. Bin auch grad sehr enttäuscht über die Dame bei meiner Hausärztin. Meine tendenz ist nach wie vor entweder eine Blasenentzündung bzw. untere Harnwege- röhre usw. Ob mir da der Frauenarzt helfen kann?

    :cry: LG Tina2012 :cry:
    Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund,
    wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein Hund.

  • #2
    Hallo Tina,

    es dauert seine Zeit ehe eine Blasenentzündung weg geht, ich glaube ich hatte mehr als 3 Wochen damit zugebracht, sie kann auch tatsächlich schnell wieder kommen.

    Ich war in die Apotheke gegangen und habe ein frei verkäufliches Medikament bekommen, was auch geholfen hatte.
    Das Glück hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.

    Kommentar


    • #3
      Ja Gisi, ich war soeben auch in der Apotheke und hab mir da Tropfen bestellt. Ich kann sie mir ab halb 7 abholen. Aber enttäuscht bin ich noch immer und sehr traurig. Momentan geht es wieder mit dem Harndrang, aber dieses ständige auf und ab der Gefühle. Hätte ich mir mal das Wort "wund" verkniffen, wäre ich sicher dran gekommen. Ich bin selber ratlos was das ist. Blasenentzündung ohne das es brennt beim Wasser lassen? Es fühlt sich aber so an wie eine Blasenentzündung, aber bin ja kein Arzt. Deshalb war ich ja heute da. Das Vertrauen an unsere Ärzte schwindet immer mehr! :cry:

      LG Tina2012
      Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund,
      wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein Hund.

      Kommentar


      • #4
        Hallo Tina,

        ich denke es ist ganz normal, daß man durch das ständige Wasser lassen wund wird.

        Wird wieder werden, im Gegensatz zum Tinnitus, die Blasenentzündung geht mit Sicherheit wieder weg.

        Es ist ganz unangenehm.

        Alles Gute.
        Das Glück hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.

        Kommentar


        • #5
          Ich danke dir Gisi
          Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund,
          wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein Hund.

          Kommentar


          • #6
            Also, heute beim Frauenarzt gewesen. Alles ohne Befund. Hab wohl meine Blasenentzündung soweit "überstanden" aber vielleicht ist es da unten, innerlich irgendwie gereitzt. Fühlt sich zumindest momentan so an. Meine Blase ist auch komisch. Ich denke ich muß, dabei kommt nur wenig Urin. Irgendwie stimmt die Kommunikation nicht. Ich könnte jetzt schon wieder gehen, obwohl ich vor gefühlte 1/2 Stunde war. Aber momentan kein brennen beim Wasser lassen. Aber ich spüre so ein brennen, beim sitzen z.b. Auch hab ich wie so ein Fremdgefühl "da unten". Ich hoffe es kann jetzt nur noch besser werden, mit der Zeit. Vielleicht ist das wirklich nur noch eine Reizung, ich hoffe!

            LG Tina2012
            Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund,
            wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein Hund.

            Kommentar


            • #7
              Liebe Tina,

              es dauert. Fühlt sich lange eigenartig an, Druck, schmerzähnliches Ziehen, brennen, kann einige Tage weg sein, kann auch wieder kommen

              HG gisi
              Das Glück hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.

              Kommentar


              • #8
                Kein Kaffee, kein Alkohol,

                KEIN ZUCKER

                KEINE MILCH

                wenig Fruchtsäuren, nichts scharf gewürztes für ne´ Weile, mindestens 4-6 Wochen.

                Nüsse, Gemüse, basische Ernährung, Kräutertees und Wasser, Wasser, Wasser, trinken, trinken, trinken (spült die Keime raus).

                Und beschäftige dich nicht mit der Trulla vom Doc, die kann dich doch mal ... (das ist jetzt deine neue gesunde Einstellung:wink.

                Gute Besserung
                Never give up!

                Kommentar


                • #9
                  Hallo zusammen
                  Vielen Dank, freue mich sehr über Eure lieben Antworten.

                  Mittlerweile war ich beim Frauenarzt, Urin + Abstrich ohne Befund. Er gab mir trotzdem eine einmalige Antibiotikereinahme als Pulver mit gegen Harnwegsinfekt. Dann wieder zu meiner Hausärztin, da es einfach nur schlecht anfühlte. Ebenfalls Urinuntersuchung, ohne Befund. Bin z.Z. bei einem Urologen, auch da wurde zuerst Urinprobe genommen und Ultraschall gemacht, wie solls auch anders sein, ohne Befund. Allerdings gab er mir ein Antibiotikum mit weil ich ihm meine Vorgeschichte erzählt habe. Diese Anwendung geht noch bis zum 02.04. Vertrage diese aber nicht ganz so gut. Ich war vorherige Tage nochmal dort um zu sagen das ich wohl das Antib. nicht vertrage. Die Dame beim Urologen sagte solange ich keinen Ausschlag bekomme oder etwas zugeschwollen ist soll ich mit einer 1/2 Tablette weiter machen, allerdings verlängert sich dann die Anwendung da ich das Zeug bis zu ende nehmen muß. In der Packugsbeilage steht aber das man sie nicht teilen soll. Nebenwirkung bis jetzt, trockene Schleimhäute sowohl im Mund/Rachenbereich als auch weiter unten....ihr wisst schon. Das macht das ganze nicht einfacher. Sogar an den Augen merke ich etwas. Habe rote Bäckchen und im hinteren, unteren Rückenbereich irgendwie keine Schmerzen aber wie so ein stechen/brennen aber womöglich eine Nebenwirkung von den Antib. Schlaf ist auch schwierig. Ersteinmal belastet es mich mittlerweile seelisch schon sehr und ich bin zimlich unruhig. Habe Angst das mir das Zeug die Luft nehmen könnte sollte ich allergisch darauf reagieren. All das geht mir durch den Kopf. Ich mache 10 Kreuze wenn ich mit dem "Zeug" durch bin. Stand der Dinge, es brennt da unten. Mal mehr mal weniger. Mal wie geschwollen, mal wie Wund sein usw. Könnte fast ein Buch über so viele Symptomatik schreiben. Seit ca. letzte Woche bin ich Appetittlos und muß mir das essen rein zwingen. Ach, ich könnte so weiter schreiben, aber das erspare ich Euch. Vielen Dank trotzdem für Eure unterstützung. Es tut gut mit Euch zu schreiben. Ich muß aus meinen seelischen Tief wieder raus. War einmal dort gefangen und will nie wieder dort hin.

                  Geniesst alle das schöne Wetter was nun endlich kommen soll
                  LG und fühlt Euch herzlich gedrück!!!!!!
                  Wenn alle Dich meiden und hassen, ob mit oder ohne Grund,
                  wird einer Dich niemals verlassen, und das ist Dein Hund.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Tina,

                    da dein Beitrag ja schon etwas älter ist, hoffe ich, dass deine Probleme hier bereits behoben sind.

                    Falls nicht, mir hat das geholfen.

                    Ich kenne die Prozedur. Hatte 7 Monate am Stück chronischen Harndrang. Auch bei zahlreichen Urologen gewesen. Ebenfalls keine Bakterien gefunden. Nach 6 Monaten sagte mir ein Arzt: "das ist chronisch. Lernen sie damit zu leben" Da dachte ich, ey neben den TT noch ne chronische Krankheit.

                    Aber dann die Lösung:
                    War bei einer Physiotherapeutin zwecks Massage. Die erkannte sofort über meinem Steißbein eine 5 Markstück große Wölbung. Mit der Bindegewebemassage im Lendenwirbelbereich massierte sie die Verspannungen raus.
                    Am Anfang spürte ich noch nichts, aber am nächsten morgen, war der Harndrang verschwunden.
                    Insgesamt waren die Beschwerden nach 6-8 Behandlungen und zusätzlicher Rückengymnastik komplett behoben.

                    Bei Fragen komm gerne auf mich zu.

                    VG
                    Sound of Silence - Simon & Garfunkel

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X