Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energiesparlampen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energiesparlampen

    Hallo Gesellen!

    Wollte mal wissen, wer von euch Befürworter und wer eher Gegner der Energiesparlampen ist.

    Ich persönlich bin eher Gegner, habe mir einen Glühbirnenvorrat gekauft.

    Wie seht ihr das?

    Lg, Hubert

  • #2
    Deine erste Frage hier im Forum bezieht sich auf Energiesparlampen ??
    Man kann auch ohne Hund leben, muß man zum Glück aber nicht. ;)
    --------------------------------------------------------------
    Die Gesunden kommen viel zu leicht durchs Leben .............

    Kommentar


    • #3
      Ja. Muss mich ja von meinem Tinnitus ablenken.

      Kommentar


      • #4
        Bisher sind alle meine Energiesparlampen sehr früh kaputt gegangen. Seitdem benutze ich nur noch (wieder) Glühbirnen.

        Kommentar


        • #5
          Ich benutze zur Raumbeleuchtung LEDs; die sind im Vergleich zum Energiespar-Giftmüll wirklich stromsparend, verzerren das Lichtbild nicht so arg, gehen nicht so schnell kaputt und sind auch sofort hell. Im Nahbereich nehm ich aber noch normale; die sind angenehmer.
          Bei mir piept´s... Und summt... Und rauscht... Und brummt... Und pfeifen tut´s erst recht.
          Und darum gehts mir schlecht!

          Kommentar


          • #6
            Hab letztens beim Ausräumen des Kellers meines verstorbenen Vaters eine 150W Glühbirne
            in Originalverpackung gefunden. Hab mich gefühlt als hätt ich einen Goldschatz gefunden.....

            Kommentar


            • #7
              Bevor Koratien zur EU gehört hat, gab es dort auch noch welche (150W) zu kaufen!
              Aber dennoch: Glückwunsch!

              Ja....Energiesparlampen sollten eigtl nur mit "Quecksilberdampflampen" genannt werden. Das ist aus technischer Sicht ihr richtiger Name. Alles andere ist Werbung oder Humbug oder eben beides.
              LEDs haben imho eine Chance. Man muss finde ich aber noch untersuchen, ob das Licht nicht in irgendeiner Form gesundheitsschädlich ist. (ZB Direkt in die Augen usw)

              Kommentar


              • #8
                Hallo

                dies ist wohl auch seit bald 30 Jahren Teil meiner Berufsausübung : www.richner-licht.ch

                Man muss finde ich aber noch untersuchen, ob das Licht nicht in irgendeiner Form gesundheitsschädlich ist. (ZB Direkt in die Augen usw)
                eine LED ist ja ein Halbleiter, also wie ein Transistor oder Nachfolger ICs, ergo ein elektronisches Bauelement. Jedes Licht kann für das Auge ein Problem sein, falls die Lichtbündelung bis zum Laser verengt wird. Ansonsten aber ist die LED-Technologie effizient, sparsam, langlebig und ohne grössere Nebenwirkung bei der allfälligen Entsorgung.

                Energiesparlampen, welche nach dem Prinzip der Fluoreszenz-Röhren funktionieren, gehören zu Ueberbrückungsprodukten, welche es in 5 Jahren nicht mehr geben wird. Mit deren Ableben wirft man das ganze Vorschaltgerät auch gleich mit weg, ein ökologischer Schwachsinn. Zudem verbrauchen diese Lampen mit zunehmenden Betriebsstunden wesentlich mehr an Strom - und zwar in einer logarithmischen Anstiegskurfe gegen das Ausbrennen hin. Die Entsorgung ist aufwendig und problematisch.

                Gruss
                Heinz

                Kommentar


                • #9
                  Ich verwende eigtl. fast nur noch Energiesparlampen. Hab keine Probleme damit. Angeblich soll es gefährlich sein, wenn eine zerbricht. Ich hoffe mal, das mir das nie passiert.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann nur noch die Worte von Heinz wiederholen:
                    Zitat von HeinzR Beitrag anzeigen
                    Energiesparlampen, welche nach dem Prinzip der Fluoreszenz-Röhren funktionieren, gehören zu Ueberbrückungsprodukten, welche es in 5 Jahren nicht mehr geben wird. Mit deren Ableben wirft man das ganze Vorschaltgerät auch gleich mit weg, ein ökologischer Schwachsinn. Zudem verbrauchen diese Lampen mit zunehmenden Betriebsstunden wesentlich mehr an Strom - und zwar in einer logarithmischen Anstiegskurfe gegen das Ausbrennen hin. Die Entsorgung ist aufwendig und problematisch.

                    Gruss
                    Heinz
                    Jeder der noch beim derzeitigen Wissensstand diesen Mist kauft, kann nicht ganz bei Trost sein.

                    In meinem Haushalt ist nicht eine Einzige im Einsatz!:grin:
                    Wenn der Mensch nicht beizeiten von der Erde Abschied nimmt, so nimmt sie Abschied von ihm (Friedrich Hebbel)

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallochen,

                      ich hatte zuerst die normalen Glühbirnen durch ESL ersetzt, aber dann ähnliche Erfahrungen gemacht wie der Gepeinigte: Sie fielen entweder total aus, fingen an zu pfeifen oder brauchten immer länger, bis sie ihre volle Leuchtstärke erreichten. Und die wurde im Laufe der Zeit auch immer geringer. Daher habe ich jetzt fast alle ESL durch LED Birnen ersetzt, nur in der Küche sind noch normale Glühbirnen, weil da seltsamerweise nichts anderes passen will. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis auch da LEDs hinkommen.

                      Grüsse
                      Todde
                      "Gleichgewicht finden gilt nicht nur für Karate. Es gilt für ganzes Leben" (Kesuke Miyagi aus KARATE KID)

                      Kommentar


                      • #12
                        Habe nun alle Energiesparlampen wieder ersetzt durch Glühbirnen.
                        Und auf wohnlicht.com hab ich mir schon einen Vorrat bestellt.

                        Danke Leute für die Hilfreichen Tipps. Wusste echt nicht, dass die so ein schmarren sind.
                        Demnächst kommen vlt LEDs....mal sehen wie sich Preis und Lichtfarbe weiterentwickelt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tinnihasser Beitrag anzeigen
                          Ich kann nur noch die Worte von Heinz wiederholen:


                          Jeder der noch beim derzeitigen Wissensstand diesen Mist kauft, kann nicht ganz bei Trost sein.

                          In meinem Haushalt ist nicht eine Einzige im Einsatz!:grin:

                          Ich bin deiner Meinung, Bruder!

                          Ich bin überzeugter Glühbirnen-Bunkerer, mit 500 Stück Lagernd (zum Preis von 30-90 Eurocent gekauft) .

                          Kommentar


                          • #14
                            Immer diese Österreicher: https://www.youtube.com/watch?v=inC_zWsmuus

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X