Ankündigung

Einklappen

Serverumzug erfolgreich

Liebe Nutzer,
der Serverumzug von tinnitus.de ist erfolgreich abgeschlossen. Viel Spaß beim Durchstöbern des Forums wünscht Ihnen das auric Team!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was für Musik hört ihr?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gimme Dat Harp Boy

    Halbdackel bleibt Halbdackel, daher möchte euch Onkel Thomas eine, wie ich finde, großartige The Tubes-Interpretation eines Beefheart-Songs nicht vorenthalten:



    Wenn man bedenkt, dass das fast vierzig Jahre her ist... "Young and Rich", "Now" – bevor The Tubes versuchten, kommerziell und reich zu werden, waren sie richtig gut und ihrer Zeit, wie es so schön heißt, weit voraus.

    Und wenn ich mich nicht irre, konnte man sie sogar mal als Jingle in irgendeiner Nachrichtensendung hören (Tagesthemen?!*), aber was ist das verglichen damit, nichts!, nicht?

    "Stand up and shout!"
    "Don't touch me there!"

    * Irgendein verantwortlicher Redakteur muss wohl gemerkt haben, dass The Tubes irgendwann mal ziemlich subversiv waren (wie ich), und seitdem hören wir nur noch Helene Fischer...
    Zuletzt geändert von Thomas1962; 19.02.2016, 19:10.
    " Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben." Epiktet

    Kommentar


    • Moin, Onkel Tom.
      Dackele - wie kommt eigentlich diese schwäbische Bezeichnung für Minderbemittelte zustande? Ich mag Dackel, hatte selber einen. Er kann es von der Birne her absolut mit Katzen aufnehmen, also nicht nur intellektuell den zweibeinigen Affen haushoch überlegen! Ist auch ein Grund, warum mich weder dieser Dackel noch Katzen akzeptieren, höchstens als bescheuerter Dosenöffner mit reichlich Handicaps.

      ….bevor The Tubes versuchten, kommerziell und reich zu werden, waren sie richtig gut und ihrer Zeit, wie es so schön heißt, weit voraus.
      Nett, alter Stil, meilenweit voraus. Als Gegengewicht mal etwas richtig schönes:

      https://www.youtube.com/watch?t=29&v=tBmGhm_fMrs
      Ist 10 Minuten lang, nach erzwungener Hördauer ist auch der hartnäckigste TT weg, weicht Mordgedanken.

      Gruß
      Volldackel Ulerich
      Zuletzt geändert von ulerich; 21.05.2015, 19:14.

      Kommentar


      • Musik als Waffe und Folterinstrument

        'n Abend ulerich,

        "Halbdackel" – wo das Wort herkommt, oder warum es eine größere Beleidigung ist als ein ganzer Dackel, keine Ahnung...

        Aber zurück zum Thema Musike, es gibt da eine, wie ich finde, sehr interessante Doku über die Musik als Waffe und Folterinstrument.

        Ein Folterexperte erklärt da sehr anschaulich, wie man die Opfer vollständig zermürben kann: man raubt ihnen alle Konzentrationsfähigkeit, jeden Gedanken an ein "Ich" und Raum und Zeit (im negativen Sinn).

        @ ungefähr 17 Uhr sagt der Folterexperte sinngemäß: "...sie (die Opfer) können dann auch nicht mehr klar denken", Schlafentzug kommt noch dazu und die so Gefolterten sind zu allem bereit, man möge sie nur von diesem Terror befreien. (Wie die Tinnitanten natürlich auch zu jeder Therapie bereit sind, auch wenn sie noch so unsinnig ist.)

        Wie geradezu erbärmlich dagegen erscheinen mir die mittelalterlichen Folterinstrumente, Streckbänke, Eiserne Jungfrauen, Daumenschrauben etc., alles, was körperliche Spuren hinterlässt, lächerlich alles: Eine vollkommene Zerrüttung eines Menschen erreicht man z.B. viel einfacher und effektiver durch Beschallung mit Zappa, Captain Beefheart oder durch oben Geschildertes...

        Das, liebe Freunde, erinnert mich eben doch stark daran, was TT-Leidende permanent erdulden müssen, wenn das Leiden nur groß genug ist.

        Interessant fand ich auch, wie das Militär und die Polizei mit sog. Schallkanonen vorgehen; scheint effektiv zu sein, erinnert mich auch an dieses "Mosquito"- Gerät, womit man Jugendliche, die noch gut hören, von Plätzen vertreibt, wo sie nicht erwünscht sind.

        Verglichen damit ist dein verlinktes Video, lieber ulerich, doch gar nichts! Verstehe aber trotzdem nicht, wie man sich das freiwillig ansehen kann, auch wenn die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind...

        Edit: Ich habe es schon ein paar Mal erwähnt; es macht keinen Spaß, wenn man beim Schreiben eines Posts ständig "unterbrochen" wird, à la "Sie sind nicht angemeldet...!", HeinzR, wenn man ständig neu anfangen muss, und ich glaube nicht, dass ich nun ein Volltrottel bin, bin nur ein Halbdackel, wie schon gesagt! Aber diese "Unterbrechungen" sind auch eine Art der Folter...

        Vllt. liegt's ja auch daran (Forum-Software/Einstellungen) – kenne mich damit nicht aus – warum hier kaum noch was geschrieben wird und nur zum Teil daran, dass, wie Sonnenblumen-Gisi vermutet, alles schon hunderttausendmal geschrieben wurde, wer weiß...

        "...Edith!?"
        Zuletzt geändert von Thomas1962; 02.04.2016, 02:13. Grund: Sommerzeit/schlaflos
        " Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben." Epiktet

        Kommentar


        • Swamp Rock

          Sumpfrock also, bevor das Forum in totale Agonie verfällt, ein bißchen Sumpfrock:



          Kann es sein, dass Tony Joe White hier Bass und Gitarre gleichzeitig spielt? Ist das möglich? Kann es sich um einen Trick handeln?

          Tony Joe White, großartig, werde mich nie wieder über irgendwelche Hillbillies lustig machen...
          Zuletzt geändert von Thomas1962; 29.10.2015, 15:34.
          " Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben." Epiktet

          Kommentar


          • ich höre nirgens einen Bass, wenn was tiefes da ist, dann nur von der Bass-Drum. Richtig schade, dass die nur zu zweit auftreten. Das ist auf die Dauer eher gleichtönend.

            Kommentar


            • Marie Louise

              Salü Heinz,

              ich höre da oben, bei Tony Joe White, ständig einen Bass, und abgesehen davon etwas Hypnotisches, ob das von einer Bass-Drum kommt oder nicht, kann ich als Nicht-Musiker nicht beurteilen, mir gefällt jedenfalls das Hypnotische daran, so wie mir auch dieses Hypnotische von Marie Louise gefällt:



              "Take notes grandads, some kids are cooler than you. lol"
              Zuletzt geändert von Thomas1962; 11.11.2016, 20:53. Grund: Hypnose
              " Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben." Epiktet

              Kommentar


              • More Trouble Every Day

                Well I'm about to get sick
                From watchin' my TV
                Been checkin' out the news
                Till my eyeballs fail to see

                I mean to say that every day
                Is just another rotten mess
                And when it's gonna change, my friend
                Is anybody's guess, so I'm

                Watchin' and I'm waitin'
                Hopin' for the best
                Even think I'll go to prayin'
                Every time I hear 'em sayin'

                There's no way to delay
                That trouble comin' every day
                No way to delay the trouble
                Comin' every day

                Wednesday, I watched the riot
                Seen the cops out on the street
                Watched 'em throwin' rocks
                And stuff and chokin' in the heat

                Listen to reports
                About the whiskey passin' 'round
                Seen the smoke and fire
                And the market burnin' down

                Watched while everybody
                On his street would take a turn
                To stomp and smash and bash
                And crash and slash and bust and burn

                And I'm watchin' and I'm waitin'
                Hopin' for the best
                Even think I'll go to prayin'
                Every time I hear 'em sayin'

                That there's no way to delay
                That trouble comin' every day
                No way to delay
                That trouble comin' every day




                Ich poste das nicht wegen Scheila Gonzalez (saxophone/vocal/keyboard/sexy), auch nicht wegen Steve Vai, Napoleon (sic!) Murphy Brock, Terry Bozzio oder den anderen Zappa-Artisten/Zappa-Elite – wie viele Bass-Drums etc. spielt z.B. Bozzio, Heinz?

                Erst recht nicht, weil die Texte hochaktuell sind... "Son Of Orange County" z.B., gemeint war damals Nixon, heute könnten Hollande, Obama, Putin, Merkel etc. gemeint sein, nein, nicht die Bohne, darum geht es mir nicht.

                Unterhaltung/Ablenkung, das ist es, nicht wahr, wenigstens für mich, hoho! Aber ganz besonders gefällt mir hier eben Scheila Gonzales!
                __________________________________________________ _________________


                Oder ziemlich aktuell (2015) da!

                "Ällaweil des alde Glomp von dem Zappa?"


                Ja, natürlich, da hat dann auch Lachenmann in Bezug auf Lucács (etwas weiter unten) recht, wenn er meint, dass der magische Moment (was immer das auch sein mag) gebrochen werden sollte, h-Moll wahrscheinlich...

                Dissonanz/Atonalität als Spiegelung unserer ansonsten ach so harmonischen und demokratischen Welt, die immer mehr Risse und Falten auf ihrer mühsam glattgebügelten Oberfläche (Jeff Koons) erhält; mehr Abgründe als lichte Höhen (metaphorisch gesprochen), denn die Konvektionsströme sind alles andere als geologische. *raun*

                Und weil sich selbstgefällige Bourgeois und Obskuranten sonst evtl. wegen irgendeiner musikalischen "Magie" oder Helene Fischer noch in Mozart u. Beethoven gefallen u. ihr "mieses Lumpentum" (frei nach Zappa) nicht erkennen könnten...

                Interpretation meinerseits...
                ________________


                "Magisch erleben heißt hörig werden, wir aber müssen hellhörig werden..." (Lachenmann)

                Nicht?
                ____________________________


                "Hellhörig, ausgerechnet wir als Tinnitanten?"

                "Klar, was bin ich nicht empfindlich und hellhörig geworden, Du Anfänger, nur auf den ersten Blick ein Widerspruch, aber mit Lachenmann hat das ja gar nichts zu tun..."

                etc. pp.

                I just can't believe I'm such a fool/Grasdackel
                Zuletzt geändert von Thomas1962; 09.06.2017, 20:41. Grund: Komödie ist Tragödie plus Zeit (W. Allen)
                " Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben." Epiktet

                Kommentar


                • Literaturnobelpreis

                  Liebe Freunde des Tinnitantentums,

                  es lässt mir keine Ruhe, der Literaturnobelpreis wurde an Bob Dylan vergeben, warum wurde nicht posthum Zappa geadelt, oder wenigstens ich:



                  Dylan?

                  Wem Zappa nicht mehr gefällt (wie mir teilweise), möge sich eben nur die, wie ich finde, sehr gelungene Persiflage/Hommage auf Dylan in diesem Song bei ca. 1:20 anhören...

                  Ich kann Dylan nicht mehr hören... bis auf vllt. Lay Lady Lay, das hat musikalisch wenigstens etwas, textlich fällt es eher ab; schnöde Alliteration eben, kennt jeder, der mal mindestens Rosamunde Pilcher gelesen oder in seiner Pubertät mal wenigstens ein Tagebuch geführt hat...

                  Übrigens haben Dylan (christliche Phase) und Lennon/Yoko Ono ("who keeps stepping on that cat?") in schwierigen Zeiten ihres Lebens mal bei Zappa angeklopft und um Heilung gebeten, aber er konnte ihnen wie mir nicht helfen...

                  Aber Dylan hat ihn doch verdient, den Nobelpreis, wenn ich nur an It Ain't Me in der selbstironischen Interpretation von Flo & Eddie/(Mothers of Invention/Zappa), früher The Turtles denke, it ain't me, babe...

                  Ich bin's nicht, Schätzchen! Happy together!
                  ______________________________


                  Und mal ganz am Rande:

                  Seit neuestem (?) sind ständig wenigstens mindestens 200 Benutzer hier online: ZitaDorsch, OwenPasco etc., (interresante Nicknames, warum fallen mir solche Namen nicht ein), entsprechend gibt es eben (Momentaufnahme) 194 registrierte Benutzer und 140 Gäste, aber nur 5 aktive Benutzer –, diese Fake-Statistiken kommentiere ich nicht, denn in anderen Tinnitus-Foren (DTL, Tinnitus-Cafe z.B.) ist ja auch nichts mehr los, anscheinend hat es sich ausdiskutiert.

                  "Was ist los?"
                  "Das, was nicht angebunden ist!"
                  "Also Tinnitus?"

                  (Never ending tour!?)

                  Und noch weiter am Rande zur Präsidentenwahl im Land der ungeheuren Möglichkeiten:

                  Clinton/Trump wird's, leider nicht mehr Zappa, der sich auch mal um dieses Amt bewerben wollte (wie kann man nur!?), denn er ist ja nun leider tot, hätte nämlich gerne seine Kommentare zu Trump und Clinton gehört, aber bedauerlicherweise ist er eben nicht mehr von dieser Welt, und so muss ich armer Hund mich eben mit De Niro begnügen, hat aber was, De Niros Wut und Furor, wie ein wilder Stier...

                  Im Übrigen wurden in früheren, besseren (?) Zeiten schlechte Sänger/Troubadoure noch geknebelt und gefesselt:

                  Zuletzt geändert von Thomas1962; 24.03.2017, 20:34.
                  " Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben." Epiktet

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X